Monatsarchiv: Februar 2017

Fashion against war

Irak ist heute ein trostloses Stück Erde, Kurdistan auch, seine Nachbarländer überwiegend auch. Sie waren aber nicht immer so, sie waren vor langer Zeit die kultiviertesten Orte der Menschheit. Auch in den Osmanischen Zeiten waren sie spannende multikulturelle Gesellschaften. Bis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ladies (and gentlemen), Musik Kunst Mode, Palestine and the Middle East | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Naming and shaming

Die bekannte Methode von naming and shaming hat in China eine neue Bedeutung bekommen. Die Online-Kreditplattform Jiedaibao ist wohl die Zuflucht aller derer, die woanders keine Kredite bekommen. „Naked selfies used as collateral for loans in China leak online”, berichtet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Ladies (and gentlemen) | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

A whore’s eye view

Das “älteste Gewerbe der Welt” ist wie jeder andere Wirtschaftssektor sehr divers. Es gibt Spitzenverdienerinnen und einen Niedriglohnsektor, Vollzeit und Teilzeit, manche werden reich und andere werden ausgebeutet. Aber alle sie haben gemeinsam, sie bekommen Einblicke in die Gesellschaft, intime … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erotic stories, Gesellschaft, Ladies (and gentlemen), Musik Kunst Mode | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

The old Palestinian lady

Es war eine große Überraschung. Hanan’s Mutter besucht mich. Hanan was the soulmate of my youth, a very unlikely combination. The Palestinian refugee in Jordan and the American expatriate. How could we ever get along, let alone meet at all … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ladies (and gentlemen), Palestine and the Middle East | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Not my day

Es gibt Tage, die kannst du vergessen. Da klappt nichts. You want to delete them. Gestern war so ein Tag. Schlecht geschlafen. Ständig wache ich auf, warum? Keine Ahnung. Ich will nicht aufstehen, aber ich muss. Beide Duschen sind besetzt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ladies (and gentlemen) | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Showing off your religion

Eine Berliner Muslima bekommt jetzt Schadenersatz, weil sie wegen ihres Kopftuches nicht in den öffentlichen Dienst übernommen wurde. So ein Gerichtsurteil. In Quebec darfst du im öffentlichen Dienst nicht einmal weniger auffällige religiöse Symbole tragen.  Ich kenne auch einige Leute, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Musik Kunst Mode | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Fremde Federn: Womöglich macht viel Sex gar nicht traurig

Komische Überschrift: warum soll viel Sex traurig machen? Ich würde eher sagen, wenig Sex könnte traurig machen. Journelle schreibt in ihrem Blog mit der Überschrift „Ficken, Fressen, Feminismus“  wie sie das Buch „Ich zähl bis 100“ gelesen hat. Lotta will … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Federn, Gesellschaft, Ladies (and gentlemen) | 3 Kommentare