A whore’s eye view

Das “älteste Gewerbe der Welt” ist wie jeder andere Wirtschaftssektor sehr divers. Es gibt Spitzenverdienerinnen und einen Niedriglohnsektor, Vollzeit und Teilzeit, manche werden reich und andere werden ausgebeutet. Aber alle sie haben gemeinsam, sie bekommen Einblicke in die Gesellschaft, intime Einblicke, die niemand anders bekommen kann. Sie sehen Abgründe, sie sehen hinter viele Kulissen, sie könnten vieles erzählen. Sie könnten Karrieren ruinieren, sie könnten manche Geheimnisse erzählen, die Ereignisse und Entwicklungen in einem anderen Licht erscheinen lassen.

Der Internet-TV-Sender Hulu wird bald einen Film zeigen, der dies versucht. Harlots – A “Whore’s Eye View” of Georgian London, it is entirely about the women, looking outwards at their world. To that end, the team of producers, directors and writers is nearly entirely female, which, executive producer Debra Hayward said, “influenced the show in the way we wanted it to.”

Eine achtteilige Serie, die genausoviel über die Sexarbeiterinnen aussagen will wie über Geld und Wirtschaft. Alles dreht sich um Geld. So funktioniert die Gesellschaft.

Prostitution, Hayward explained, was one of few ways in which women could be socially mobile in that era. Lesley Manville suggested that one in five women in London 1763 was a prostitute, and Owen offered that the city was making as much money off the sex trade as it was off the docks.

Geschichte wird immer aus der Perspektive der Sieger, der herrschenden Klasse, der Reichen und Eliten erzählt. Deshalb wissen wir eigentlich nichts über vergangene Zeiten, wie sie die allermeisten Menschen erlebt haben, die zu den anderen 90 oder 99 Prozent gehören. Midnight in Paris ist ein wunderbarer Film, mit dem du in das Paris vor 100 Jahren eintauchen kannst. „Emotionshistorische Perspektiven“ nennt es die Wissenschaft. Sehr spannend. I will become a Hulu subscriber just for Harlots.

cb003

You won’t believe it who was my last client…

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Erotic stories, Gesellschaft, Ladies (and gentlemen), Musik Kunst Mode abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s