Naming and shaming

Die bekannte Methode von naming and shaming hat in China eine neue Bedeutung bekommen. Die Online-Kreditplattform Jiedaibao ist wohl die Zuflucht aller derer, die woanders keine Kredite bekommen. „Naked selfies used as collateral for loans in China leak online”, berichtet die Japan Times. Um einen Kredit mit dem sagenhaften Zinssatz von 30% pro Woche zu bekommen, mussten Frauen Nacktfotos und Nacktvideos als collateral hinterlegen. Wenn sie nicht zahlen, werden sie veröffentlicht. „Lenders told female borrowers that if they failed to repay the loans, their nude photos would be sent to their families and friends, whose information was also required for some transactions”, the article said.160 von ihnen hatten jetzt Pech: ein Datenleck trat auf und ihre Bilder und Videos wurden öffentlich. Like any leak, highly interesting. Secret files leaked. Das wird angeclickt.

Bei Jiedaibao bleibt der Kreditgeber anonym, nur die Kreditnehmerin muss ihre Identität offenbaren. Naming and shaming in die andere Richtung ist so nicht möglich.

Material in the file put on the web last Wednesday showed some borrowers also promised to repay loans with sexual favours, according to screen captures posted on social media websites. Einige der bedauernswerten Schuldnerinnen müssen also wohl ihre Kreditgeber treffen…

Oh, shame. Aber warum schämen sich Menschen eigentlich wenn sie nackt sind? Darüber habe ich hier auch mal geschrieben, über eine Dokumentation der BBC. Sie haben analysiert, warum sich Menschen schämen, wenn sie nackt sind.

Das Schamgefühl ist also nicht genetisch veranlagt, sondern sozial konstruiert um unkontrollierte Sexualbeziehungen zu unterbinden und die Monogamie durchzusetzen. Dass diese soziale Konstruktion unter Umständen ziemlich leicht aufzuheben ist, zeigt sich an Nudistenstränden oder in der Sauna. Außerhalb dieser gesellschaftlich akzeptierten Nacktbereiche hält es sich aber sehr hartnäckig. So gut wie niemand kommt auf die Idee, bei brütender Sommerhitze nackt einkaufen zu gehen.

So that could be a new way to hit back. If you’re NOT ashamed of being seen nude, take a loan at Jiedaibao and just don’t pay it back. They’ll publish your nude photos, and you just don’t care. And if they go after you, you reveal THEIR identity….

h024

Nudity – no reason to be ashamed

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Ladies (and gentlemen) abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Naming and shaming

  1. Pingback: Naming and shaming – WiLLERHOF.net

  2. sunflower22a schreibt:

    Dazu gibt es bald eine spannende Ausstellung: Die innere Haut: Kunst und Scham
    04.03. – 04.06.17 in Herford
    Scham entsteht, wenn man dem Blick eines Anderen schutzlos ausgeliefert ist. Wann man sich und wer sich schämt, hängt stark vom sozialen Umfeld ab und ändert sich mit der Zeit.
    Da müsste man eigentlich hinfahren. Herford, of all places. A reason to visit this place.
    http://marta-herford.de/ausstellungen/die-innere-haut/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s