Free your boobs

Nein, es gibt nichts Gutes über die Corona Panik zu schreiben. Ich hasse es, aus ganzem Herzen, wie sich viele Menschen verändern, ängstlich werden, unterwürfig werden, ihre Persönlichkeit verändern.  …

Auch die Schönheit geht kaputt. Niemand kauft mehr schöne Kleidung, niemand trägt mehr schöne Kleidung, weil du niemand mehr triffst. Wer zuhause sitzt, vor Zoom-Bildschirmen, braucht keine schöne Kleidung. Wer nicht einmal Videokonferenzen macht, braucht gar keine Kleidung. Nackt im home office, auch das ist eine Erfahrung, es kann sehr sinnlich sein. Im home office haben viele Frauen auf makeup und BH verzichtet, teilweise für Wochen und Monate. Das hinterlässt Spuren.

Eine französische Studie hat das untersucht und festgestellt, dass viele Frauen sich im home office den BH abgewöhnt haben. Es ist bequemer ohne, und wenn es früher undenkbar war ohne BH auszugehen oder – noch mehr – zur Arbeit zu gehen, manche nun haben keine Hemmung mehr. Vor allem die jungen Französinnen: fast 20% der unter 25jährigen verzichten auf BH. Viermal soviel wie vor den Lockdowns. Viel mehr haben es einige Male gemacht, aber nicht ständig. Natürlich, die Studie hat auch herausgefunden (surprise) dass viele es gerne tun würden, aber Angst vor negativen Kommentaren („Schlampe“) oder sexueller Belästigung haben.

So, Sunflower is using the opportunity. Company dresscodes waren schon immer my enemy #1, aber no bra war immer besonders risky. Ich habe es gemacht, aber nicht so oft. Sie haben mir vieles verziehen, aber no bra war meistens too much. Now I do it. Die Büros, halb leer, and surprise, other ladies doing it as well. The collapse of dresscodes is good. Als Leitungskraft, ich muss die Büro-Disziplin wahren, aber in the end, was die Chefs interessiert, sind die Zahlen und nicht die BHs.


Nothing underneath, business-style

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Ladies (and gentlemen), Musik Kunst Mode abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Free your boobs

  1. keloph schreibt:

    was alles so erforscht wird *tststs*

  2. rotewelt schreibt:

    Genau, auch die Schönheit verschwindet. Ob Frau oder Mann, die meisten tragen im Homoffice nur noch bequeme Labberkleidung – was ich aber verständlich finde, denn man wird ja nicht gesehen und es ist eine der wenigen Freiheiten, die uns noch geblieben sind. Aber das Straßenbild hat sich leider ebenfalls geändert, nun gibt es noch weniger Frauen in Deutschland, die Röcke oder Kleider tragen. Der Lippenstift hat wohl ganz ausgedient, aber ich trage ihn sogar unter der Maske, die ich nach dem Verlassen eines Geschäfts sofort wieder runterreiße.
    Dass Frauen zuhause keinen BH mehr tragen, verstehe ich, es ist ja nun wirklich bequemer. Und es scheint sich ja auch wieder „draußen“ auszubreiten, wie in den 70ern. Von der französischen Studie hatte ich kürzlich auch gelesen.
    Die Zombies, die ihre Raubtierschnabel-Masken (so ein Bild gibt’s auch nur in Deutschland, in anderen Ländern sieht man fast nur Op- oder auch Stoffmasken, aber kaum die FFP2-Dinger, die ja bekanntermaßen besonders gesundheitsschädlich sind und wie ich finde, besonders hässlich und verstörend bis skurril) auch freiwillig dort anlegen (macht das was mit einem?), wo sie es nicht müssten, kann ich aber kaum noch ertragen, daher erledige ich nur noch das Nötigste außer Haus. Letztes Jahr habe ich mir deshalb überhaupt keine neue Kleidung und Schuhe gekauft. Dieses Jahr dann doch wieder, doch es bleibt meist im Schrank.

  3. kormoranflug schreibt:

    In Berlin wiederholen sich die 70iger Jahre. Es gab die Pille und so wurde auch der BH weggelassen. Jetzt sieht man das Muster wieder – keine BHs, kurze Rücke oder nur ein etwas längeres T-Shirt, aber dafür inzwischen Bilder vom Knöchel bis hoch und an den Armen in ganz dunklen satten Farben. Ob sich das in den Büros durchsetzt kann ich nicht überprüfen.

  4. Alice Wunder schreibt:

    Also hier im sonnigen Risikogebiet scheint das Drahtgedings schon länger keine Pflicht zu sein. Wobei der Torso angesichts der Wichtigkeit von langen Beinen und hübscher Glutealfalte auch nicht so im Mittelpunkt steht. Ich mag die Aussichten an der Biskaya…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s