Archiv der Kategorie: Gesellschaft

was mir so auffällt an unserer Gesellschaft

Fremde Federn: The Cost of Shame

Sarah Gerard hat auf Hazlitt eine bewegende Geschichte geschrieben, über Scham und Schande. „Money was tight, so I started taking on more questionable modeling gigs. I had to eat.“ Sie war Aktmodell zunächst für Malergruppen, stundenlanges bewegungsloses Verharren in einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Federn, Gesellschaft, Ladies (and gentlemen), Musik Kunst Mode | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Naming and shaming

Die bekannte Methode von naming and shaming hat in China eine neue Bedeutung bekommen. Die Online-Kreditplattform Jiedaibao ist wohl die Zuflucht aller derer, die woanders keine Kredite bekommen. „Naked selfies used as collateral for loans in China leak online”, berichtet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Ladies (and gentlemen) | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

A whore’s eye view

Das “älteste Gewerbe der Welt” ist wie jeder andere Wirtschaftssektor sehr divers. Es gibt Spitzenverdienerinnen und einen Niedriglohnsektor, Vollzeit und Teilzeit, manche werden reich und andere werden ausgebeutet. Aber alle sie haben gemeinsam, sie bekommen Einblicke in die Gesellschaft, intime … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erotic stories, Gesellschaft, Ladies (and gentlemen), Musik Kunst Mode | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Showing off your religion

Eine Berliner Muslima bekommt jetzt Schadenersatz, weil sie wegen ihres Kopftuches nicht in den öffentlichen Dienst übernommen wurde. So ein Gerichtsurteil. In Quebec darfst du im öffentlichen Dienst nicht einmal weniger auffällige religiöse Symbole tragen.  Ich kenne auch einige Leute, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Musik Kunst Mode | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Fremde Federn: Womöglich macht viel Sex gar nicht traurig

Komische Überschrift: warum soll viel Sex traurig machen? Ich würde eher sagen, wenig Sex könnte traurig machen. Journelle schreibt in ihrem Blog mit der Überschrift „Ficken, Fressen, Feminismus“  wie sie das Buch „Ich zähl bis 100“ gelesen hat. Lotta will … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Federn, Gesellschaft, Ladies (and gentlemen) | 3 Kommentare

The new dress code in the White House

Ich mag keine dress codes. Dress codes können wie Uniformen wirken, alle müssen dasselbe anziehen. Meistens sind dress codes reaktionär, und besonders gezielt auf Frauen. Wie zum Beispiel der Zwang zu 9 Stunden High Heels bei britischen Firmen, den Nicola … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Ladies (and gentlemen), Musik Kunst Mode | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Fremde Federn: Apologie der Irrationalität II: Gefühl und Sinnlichkeit

Anna Torus macht einen Philosophieblog. Ja, das gibt es. Philosophie, du stellst dir schwere, dicke Bücher vor, die niemand lesen kann, weil sie voller unverständlicher Sätze sind. Ausgenommen wenn du das studiert hast und deswegen diese  Texte lesen und verstehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Federn, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare