Doppelmoral auf dem Rückzug?

Wir alle kennen es: wenn eine Frau häufig Sex mit wechselnden Partnern hat, sie ist eine Schlampe, und alle reden schlecht über sie. Vielleicht nicht alle, aber sehr viele, leider vor allem andere Frauen.

Aber wenn ein Mann dasselbe macht, viel mehr Menschen finden das akzeptabel. Männer sind eben so. Die dürfen das irgendwie. It is awful.

Die Wissenschaftlerin  Zhana Vrangalova, bekannt durch ihr „Casual Sex Project“, hat dazu jetzt in Psychology Today einige neuere Forschungsergebnisse ausgewertet, die vorsichtige Hinweise ergeben: es könnte sein, dass diese Doppelmoral zurückgeht. Eine Untersuchung (freely accessible  via http://www.sci-hub.cc/) von Rachel Allison and Barbara Risman fand, zwei Drittel sowohl der Männer als auch der Frauen in den USA haben keine solche Doppelmoral, nur eine Minderheit zeigte unterschiedliche Bewertungen von casual sex. Interessanterweise gibt es 16% Frauen und 6% Männer, die einen reverse double standard haben: sie tolerieren casual sex mehr bei Frauen als bei Männern.

Eine andere Langzeit-Studie in Archives of Sexual Behavior kam aber zu einem anderen Ergebnis. Seit 1990 hat die Doppelmoral nicht abgenommen, Frauen lehnen casual sex mehr ab als Männer, Frauen werden viel schärfer verurteilt für casual sex als Männer, lediglich die Akzeptanz von nichtehelichen festen Beziehungen ist gewachsen. The good news: bei jungen Menschen lässt diese negative Einstellung und die Doppelmoral nach.

Soweit die Lage in USA. Vermutlich, es ist nicht viel anders in Germany. Diese Doppelmoral, sie ist immer noch sehr präsent. So what? Kürzlich, ich habe ein German proverb gehört that I really like: Wenn dein Ruf ist ruiniert, du lebst ganz ungeniert. So true. If you don’t want to go that far, you’ll have to endure it, these moral judgments change only very very slowly.

So you call me a slut? I couldn’t care less

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Ladies (and gentlemen) abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Doppelmoral auf dem Rückzug?

  1. Anonymous schreibt:

    Hallo Sunflower,
    mit dem Thema sprichst Du mir aus dem Herzen.
    in meinem Leben (und dem meiner Frau) gibt es diese Doppelmoral zum Glück schon längst nicht mehr. Der Begriff Schlampe wird in meinem sozialen Umfeld vollkommen unabhängig vom Geschlecht benutzt, und ist auch kaum jemals wirklich abwertend gemeint. Zwischen meinem besten Freund und mir ist die Begrüßung „Bitch“ schon ironischer Standard. Meine Chefin lebt zur Zeit fünf Affären parallel. Und (fast) alle Mitarbeiter wissen davon. Niemand verurteilt sie deswegen, Alle schätzen sie aufgrund ihrer Kompetenz und ihrer besonderen Persönlichkeit. Ich weiß, Berlin ist eine Insel. Casual sex ist so selbstverständlich hier, kaum jemand macht da ein großes Thema draus. An anderen Orten ist solch promiskuitives Verhalten nicht so einfach, i know.. Um so mehr freue ich mich, dieses Leben so leben zu können.
    Grüße,
    Benni

  2. paule schreibt:

    Wieso Doppelmoral?
    Mal simplifiziert dargestellt:
    Für eine Frau ist es numal wesentlich einfacher einen Mann ins Bett zu bekommen.
    Sex = Weibliche Macht.
    Das ist der Vorteil, aber es gibt halt eben immer auch Nachteile, siehe oen.
    Und wer seine Macht zu sehr ausnutzt macht sich damit keine Freunde, dürfte eigentlich einleuchten.
    Für einen Mann ist es wesentlich schwieriger eine Frau zu überzeugen, daher auch das positivere Image von promiskuitiven Männern.
    Ist das so schwer zu vestehen?

    • sunflower22a schreibt:

      ich glaube nicht dass Sex immer Macht ist. Sex ist ein Spiel mit dem Feuer für die Frau. manche können mit Feuer umgehen, manche nicht. Viele riskieren es nicht, weil das Feuer schneller außer Kontrolle gerät und das Feuer ist mächtiger als du. Aber wenn du das Spiel kannst, dann hast du Macht. Nur dann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s