Casual sex

There’s probably hardly an issue about which people are lying so much as casual sex. Everybody does it, but who admits it? Well, I admit it. But it’s easy for me, with no partner expecting faithfulness.

Alle machen es, aber es ist ein explosives Thema. Wenn du in einer Beziehung bist, es kann sie zerstören. Die Deutschen nennen es „Seitensprung“, a funny term. Was ist denn die Bezeichnung für regulären Sex in  einer Beziehung? Der Geradeaus-Sprung? No idea.

Auch wenn du nicht in einer Beziehung bist, casual sex also „erlaubt“ ist – es gibt genug Gründe damit nicht ehrlich zu sein. Eine Frau, die viel casual Sex mit wechselnden Partnern hat, bekommt das unfreundliche Image „Schlampe“.  This can ruin your reputation. Auch für Männer, „Frauenheld“ ist kein vorteilhaftes Image.

Die gesellschaftliche Toleranz gegenüber casual sex ändert sich auch. Heute, in diesen konservativen Zeiten, grassiert wieder die Moralpanik. Böse Männer verführen unschuldige Frauen. Gefährliche Verführerinnen stürzen rechtschaffene Männer ins Unglück. Der Verfall der Sitten zerstört die Gesellschaft. All this bullshit. Konservative und Graue-Maus-Feministinnen, religiöse Eiferer und spießige Langweiler, alle glauben und verbreiten diesen Bullshit.

Die laissez-faire attitude ist heute eher die Minorität. Hanna Rosin schrieb 2012 in The Atlantic den berühmten Text Boys on the Side:

The hookup culture that has largely replaced dating on college campuses has been viewed, in many quarters, as socially corrosive and ultimately toxic to women, who seemingly have little choice but to participate. Actually, it is an engine of female progress—one being harnessed and driven by women themselves.We’ve landed in an era that has produced a new breed of female sexual creature, one who acknowledges the eternal vulnerability of women but, rather than cave in or trap herself in the bell jar, instead looks that vulnerability square in the face and then manipulates it in unexpected, and sometimes hilarious, ways.

Für sie ist es eine positive Sache, dass viele Frauen heute casual sex selbst initiieren, und das längst normal finden. Auch wenn wir wissen, teenagers (m/f) haben heute viel weniger und viel später Sex als in den 1970s…die Gesellschaft wird prüder, das sind die Wirkungen.

Whatever. Look at this amazing website. Zhana Vrangalova hat ein Forschungsprojekt über casual sex, weil sie völlig zu Recht findet: wir wissen zuwenig darüber. Sexualwissenschaft, Psychologie und so weiter – sie haben eigentlich keine Ahnung. Wieviel casual sex gibt es wirklich, wie sieht er aus, wann sind die Bedingungen…und so weiter. Maria Konnikova beschreibt Zhanas faszinierendes Forschungsprojekt so:

The result is what is perhaps the largest-ever repository of information about casual-sex habits in the world—not that it has many competitors. The people who share stories range from teens to retirees (Vrangalova’s oldest participants are in their seventies), and include city dwellers and suburbanites, graduate-level-educated professionals (about a quarter of the sample) and people who never finished high school (another quarter). The majority of participants aren’t particularly religious, although a little under a third do identify as at least “somewhat” religious. Most are white, though there are also blacks, Latinos, and other racial and ethnic groups. Initially, contributions were about sixty-per-cent female, but now they’re seventy-per-cent male. (This is in line with norms; men are “supposed” to brag more about sexual exploits than women.) Anyone can submit a story, along with personal details that reflect his or her demographics, emotions, personality traits, social attitudes, and behavioral patterns, such as alcohol intake. The setup for data collection is standardized, with drop-down menus and rating scales.

finalcspsquare-375x375

Und wir können alle mitmachen. Share your story. Categories are One-night stand, Fuck-Buddies, Sex with an Ex, First of many, Friends-with-Benefits, Short fling, Group sex, Other. Haha. I could contribute a lot. Maybe I will. Share my stories. You already know some of them.

Aber, eines wundert mich dennoch. Bei kaum einem Thema wird soviel gelogen wie bei casual sex. Normalerweise, man dementiert es. Auf dieser Website kannst du alles erfinden und eintragen. Stories like „Fucking the Hotwife in Front of Her Husband”  – ich bin nicht so sicher, ob es alles wirklich stimmt. Ist das auch Wissenschaft? Nevermind. Zhana, ich bin gespannt auf deine Ergebnisse 🙂

rip-tumblr_og8rep1ngr1s4bsdno1_1280-1

That’s just casual, haha

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Erotic stories, Gesellschaft, Ladies (and gentlemen) abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Casual sex

  1. andrejw schreibt:

    Sex is a totally overrated theme! But not in France! Here we call it «érotisme»! For most husbands and housewives it’s normal to have «Seitensprung» – it’s «ubiquitaire» like baguettes, bad french press (coffee), cheese, the daily red wine, and Marion Anne Perrine (called: Marine) Le Pen!

    AndrejW. – Poutainist

    • andrejw schreibt:

      Pardon, pour ma faute de frappe! I’m of course a «Putainiste».
      This happened because of the «attractive ladies photos» on this website.
      attractive ladies + old man = cerebral dysfunction!

  2. Pingback: Doppelmoral auf dem Rückzug? | sunflower22a

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s