La grande bellezza

The world is upside down, everything in turmoil. The Germans would say, die Welt ist aus den Fugen. Crisis, terror, war. The future is bleak. That’s everybody’s feeling around me. It is hard not to share it.

Beauty is the essence of life.

That’s been my supreme credo all my life.

I notice I spend more time trying to be beautiful. Not because I’m getting older, I don’t care.

Ich bin schliesslich eine scharfe MILF, was willst du mehr. Das vergesse ich nie, als ich das zum ersten Mal gehört habe.

Beauty is the essence of life.

Ich verbringe mehr Zeit vor dem Spiegel, vor dem Kleiderschrank. Weil ich unbedingt schön sein will. Meinen eigenen Schönheitsidealen entsprechen. In Zeiten wie diesen ist das sehr wichtig.

Ich achte mehr darauf, dass meine Umgebung, Menschen um mich schön sind. Nicht meinen eigenen Schönheitsidealen entsprechen, nein, das nicht. Ich versuche mir vorzustellen, welche Schönheitsideale Menschen um mich haben könnten, ob sie überhaupt welche haben, ob ihnen das wichtig ist.

Bei Männern ist das sowieso selten. They don’t care whether they’re beautiful. They don’t care whether anything except women is beautiful. Most of them. How sad. I will never understand.

Ich freue mich, wenn Menschen – meist Frauen – um mich schön sind, und ihren eigenen persönlichen, individuellen Schönheitsidealen entsprechen. Selbst wenn ich ihre Schönheitsideale  für mich überhaupt nicht schön finden würde.

Beauty is the essence of life. Humanity will die when nothing is beautiful any more. Humanity will win when things are getting more beautiful.

I dream of Italy. The world’s most beautiful cities, most beautiful people. I see myself in the mirror trying to reactivate my Italian. Italiano, la lingua più bella del mondo. The world’s most beautiful language. Actually, it’s not a language, it’s music. It’s theater. You can’t separate the words from gesturing. You speak Italian with all your body.

Italians have been living in chaos all their life, yet they have managed to do it with beauty.

Maybe this is the future of the world. If we can’t manage the chaos we have created, let’s survive it with beauty.

Io sono bella, io voglio tutta la gente nello mio ambiente sono belli anche. Voglio vedere piú belezza, solo belezza, voglio morire con bellezza. Non c’e vita senza belezza.

Verona. Milano. Venezia. Firenze. Siena. Maybe my next destinations. Roma, never again.

Trying to stay sane. Dreaming of a world without all this cruel madness, dreaming of a world full of peaceful madness.

Italia.

Beauty is the essence of life. I believe that is true for all Italians, for nobody else except me. Io sono Italiana, nel mio cuore.

And I must confess, I have had too many glasses of red wine. Vino italiano. The cradle of wine.

In vino veritas.

T0179

So sorry for bothering you with this confusion. But it was honest, so honest. A look deep into my heart. Grazie mille.

 

 

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu La grande bellezza

  1. Provinzei schreibt:

    Die einzigste Schönheit, die wirklich zählt, ist die, welche man nicht sieht.
    Die steckt nämlich oben in der Birne.
    Innen drinnen, verstehste ?
    Und dort sind die meisten Leute, auch die schön gekleideten, im Fitnesstudio oder in der Yoga-Launch gestählten, beim teuren Friseur gesylten, in schicken Cafes sitzenden Idioten hässlich wie die Nacht.
    Vergiss doch einfach mal diese kapitalistischen Oberflächlichkeiten.
    Mir hat mal ein Italiener gesagt: “ In Italien leben oder Urlaub machen sind 2 grundsätzlich verschiedene Dinge.“

  2. waswegmuss schreibt:

    Es sind die Scanner. Ja das können sie. Jede Frau, die vorbei geht in einen Raum kommt wird gescannt. Neutral. Die Frauen merken das. Wenn sich mal eine Augenbraue hebt – und mehr wäre unanständig – ist das Bestätigung ihrer Ansehnlichkeit.
    Es sind die feinen Gesten – Sprezzatura eben.

    Ob diese Herren – es sind immer Herrn im besten Alter – das Wort Milf kennen weiß ich nicht zu beurteilen.

  3. Provinzei schreibt:

    Und die jungen, tollen, gutaussehenden Männer, so wie Du einer bist, die schauen schöne Frauen nie an, nicht wahr ?
    Die glotzen nicht, machen auch keine dummen Sprüche, lachen nicht hinter dem Rücken einer schönen Frau, oder ?
    Aber was MILF bedeutet, das wissen die jungen Herren nicht, sie hatten ja noch nie Sex mit einer älteren Frau, nä ?

  4. kalypso schreibt:

    also mir ist ein schöner charakter tausendmal mehr wert als eine schöne hülle!

    wie heißt es doch so schön: außen hui – innen pfui

    und äußerlichkeiten sind eigentlich banal. denn schönheit ist vergänglich und tolle klamotten, wenn dein geld mal weg sein sollte……………..tja was dann?

    mir gefällt einfachheit und schlichtheit besser als aufgedonnert.

  5. sunflower22a schreibt:

    @ kalypso und provinzei: ich glaube wir schreiben aneinander vorbei. ich glaube nicht an sinnloses „aufdonnern“ und „Äußerlichkeiten“. Es geht um einen Sinn für Schönheit, für Stil, für Eleganz. Sinn heißt, per se, es findet im Kopf statt, und drückt sich dann aus. Sinnloses Aufdonnern kann sehr hässlich sein, aber keinerlei Sinn für Schönheit ist fast immer hässlich. Ich möchte meine Mitmenschen erfreuen, indem ich Wert auf Stil und Schönheit lege, und freue mich umgekehrt wenn andere das auch tun. Dahinter steht keine „kapitalistische Oberflächlichkeit“, wie Provinzei schreibt, sondern eine Geisteshaltung, to put it that way: I appreciate you, and I want to be beautiful for you.

    • Vox Populist schreibt:

      Viele Linke in Deutschland sind eben puritanischer und päpstlicher als der Papst, wenn es um das Genießen von Eleganz, Luxus und den schönen Dingen des Lebens geht. Jeder linke Politiker muss peinlichst darauf achten, ein freudloses, asketisches Leben zu führen, denn den Vorwurf des Salonsozialismus ist schnell bei der Hand. Einen guten Wein genießen, während anderswo auf der Welt die Menschen hungern? Unanständig! Ein leckeres Steak verputzen, wo man doch weiß, dass die Methanfürze der Kühe mit Schuld an der Klimaerwärmung sind? Heuchelei!

      Das ist einer der Gründe, warum die Linke hier, anders als beispielsweise in Südamerika, nie über ihre miserablen 10 % Wählerpotenzial herauswachsen und weiterhin politisch irrelevant bleiben wird.

  6. kalypso schreibt:

    guten morgen,

    ja, wir reden hier aneinander vorbei.

    menschen, die keinen soooo großen wert auf äußerlichkeiten leben – und wir reden hier jetzt mal von klamotten und schühchen und so……..und pelzchen vielleicht im winter und hier nen ohring und da nen brilli…………….sind meistens geistig auf einer ganz anderen ebene.

    als ich mir vor ca 6 jahren von popo-langen haaren eine glatze geschnitten habe, waren alle
    „reich und schick und schön“ total entsetzt. wie kann ich denn nur das „schönste“ an mir abschneiden. danke, ich bin ja nicht meine haare. (und die waren wirklich toll – haha)
    alle kreativen menschen (künstler, freischaffende und freigeister) hingegen waren beigeistert.

    tja – da habe ich gesehen was es heißt: es trennt die spreu vom weizen!

  7. finbarsgift schreibt:

    War auf jeden Fall ein Spaß zu lesen, ein Weinlesespaß!🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s