Fremde Federn: Les Sapeurs – Société des ambianceurs et des personnes élégantes

Die Gesellschaft der Partygänger und eleganten Personen des Kongo. Klingt interessant. Ist es auch. Die Dandys der Slums von Brazzaville haben nur ein Hobby, nein- eine Bestimmung:nicht nur gut, sondern außergewöhnlich gut gekleidet sein. Und das wollen sie zeigen. Nachzulesen und zu sehen im Blog von Ralf Dreiundzwanzig, eigentlich die logische Fortsetzung von sunflower22.

Schöne Sache, man kann sicher auch schlechtere Dinge im Slum tun. Schade, dass (nord- und west)europäische Männer oft so wenig Wert auf gutes Aussehen legen.

Käme ein Sapeur aus dem Kongo nach Berlin, er würde wohl denken, die sind hier alle zu arm für gute Kleidung😉

www.adorable-teens.net

Nun, bestimmt sind diese Sapeurs alle furchtbare Machos, aber wer weiß, für eine Nacht hätte das auch mal seinen Reiz…

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Fremde Federn, Ladies (and gentlemen), Musik Kunst Mode abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Fremde Federn: Les Sapeurs – Société des ambianceurs et des personnes élégantes

  1. Johannes schreibt:

    Der Grund liegt wohl darin, dass man sich dort pimpen muss, um etwas darzustellen und vielleicht eine Chance zu haben. Hier pflegt man eher das Understatement, weil man es sich leisten kann.🙂

  2. Pingback: Wie die Frauen den Männern die Mode wegnahmen | sunflower22a

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s