Rauchen kann Ihre Ehe gefährden

Bruxelles. Capitale de l’Europe. Ein anstrengender , langer Tag in der frühlingshaften Stadt. Diesmal haben sie mich in ein auf den ersten Blick unscheinbares, von innen aber ziemlich stylishes Hotel eingecheckt. Schönes Zimmer sogar mit kleiner Dachterrasse, wonderful. Ich ziehe den Vorhang vor der großen Glasfront weg, ein schöner Ausblick auf die Stadt. Raus aus den Schuhen, raus aus den Klamotten, ich lege mich aufs Bett und zappe noch ein bisschen im TV rum.

Suzy Smith reflection

Surprise. In der kleinen Sitzecke vor meinem Zimmer sitzt plötzlich ein Paar und raucht. Natürlich sehen sie mich, auch wenn sie so tun als würden sie nichts sehen. Ich tue ebenfalls so als sehe ich sie nicht, räkele mich auf dem Bett, gehe mal kurz ins Bad. Die beiden hören gar nicht mehr auf mit rauchen. Und genießen das Schauspiel. Mir kommt eine verwegene Idee. Ich könnte auch mal eine rauchen.

Es dürfte wohl recht kühl sein da draußen, so ganz ohne Kleider. Egal. Für eine kurze Zeit geht es sicher.

„Est-ce que vous avez une cigarette pour moi?”  – „Oui, bien sur.“

Wir tun so als wäre es das normalste auf der Welt, da zu sitzen, und dann kommt eine nackte Frau vorbei und fragt nach einer Zigarette. Sie unterhalten sich über einen Typen, der ihnen auf die Nerven geht, und beachten mich nicht. Es gibt nur zwei  Stühle, ich stehe am Geländer und betrachte die Skyline.

Als ich mit der Zigarette fertig bin, und nun doch ziemlich fröstele, kommt Madame und reicht mir ihren schönen Wildledermantel. Ich schlüpfe rein, sie lächelt mich an und meint „c’est trop froid, belle madame“ – „Maintenant pas plus“. Sie lächelt mich an, hält meine Hand. Ob ich dieses Hotel schon kenne, fragt sie. Nein, bisher nicht. Diese beiden Zimmer hier oben seien die schönsten. Sie seien immer in demselben Zimmer. Ob sie mal meines sehen dürfe?

Bien sur. Wir gehen rein, sie schaut sich um, setzt sich auf das Bett. Ich nehme ihren Mantel ab und lege mich neben sie. Schöner Mantel, wirklich. Ja, meint sie, an mir sehe er  sehr schön aus, aber ohne ihn sei ich auch sehr schön. Wirklich sehr schön. Sie lächelt mich an, streichelt meine Füße. Sehr angenehm.

„Françoise!“ ertönt es von draußen. Ja, stimmt, da war noch ihr Mann. Fragend sieht sie mich an. Ich sie auch. Ein flüchtiger Kuss auf den Bauch, und sie verabschiedet sich. Ich sehe ihr in die Augen, sie haben etwas Geheimnisvolles, sie ist bestimmt eine Frau mit einem sehr intensiven Leben. Solche Frauen ziehen  mich magisch an. Sie geht. Schade.

Als ich schon schlafe, klopft es leise an der Balkontür. Françoise. Schlaftrunken öffne ich. Sie umarmt mich, wirft ihren seidenen Morgenmantel ab. Wieder dieses magisches Lächeln. Es wurde eine wunderschöne Nacht mit wenig Schlaf. Im Morgengrauen verabschiedet sie sich mit mindestens zwanzig Küssen. Ob ich sie jemals wiedersehe?

0621AP (51)

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Erotic stories, Ladies (and gentlemen) abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Rauchen kann Ihre Ehe gefährden

  1. kiezneurotiker schreibt:

    Hey, du bekommst immer so wenig Feedback für diese Sorte Geschichten. Das ist schade, denn ich mag sie sehr.

  2. Hades schreibt:

    @sunflower
    sry, Merci dafür, und weitere wären Schön. Hab deinen Blog erst vor ein paar Tagen endeckt. Gefällt mir sehr.

    Gruß Hades

  3. alex schreibt:

    Leute die das Geheimnisvolle so an-/auszieht wie dich geben einem leider nie Antwort auf die Frage: Realität oder Fiktion? Ich stelle sie trotzdem, es besteht ja noch Hoffnung.

  4. tikerscherk schreibt:

    Da wird man ja neidisch. Hätte ich das Rauchen bloß nicht aufgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s