Zum Teufel mit dem Kreuz

Bayerns Regierung verpflichtet alle staatlichen Behörden, Kruzifixe an die Wand zu hängen. Abbildungen einer brutalen Folterszene, wie sie angeblich vor 2000 Jahren stattfand. Crazy. Was soll das? Na klar, sie wollen wegen ihrer Landtagswahl gegen die AfD zeigen, wer das christliche Abendland verteidigt. Gegen den Islam und gegen whoever.

Warum machen vernünftige Menschen bei solchem Irrsinn mit?

Letzte Woche, im Vatikan fand die 13. Konferenz der Vatikanischen „Universität“ über Exorzismus und Schwarze Magie, über Okkultismus und den Satan statt. Seriously. 250 Teilnehmer aus 51 Ländern, so viel wie noch nie.

 Topics to be discussed this week include: Angels and demons in Holy Scripture, How to recognise diabolical obsessions, Witchcraft in Africa, Afro-american cults in Latin America and Paedophile pornography used in Satanic and occult rites., so der Telegraph.

Angeblich steigt in den katholischen Ländern die Nachfrage nach Exorzismus – die Austreibung des Teufels oder böser Geister durch Priester – stark an. Der führende Exorzismus-Spezialist Benigno Palilla, Priester aus Sizilien, erzählte Radio Vatican, allein in Italien, eine halbe Million Exorzismen sind notwendig jedes Jahr…und deswegen, er möchte mehr Exorzisten ausbilden lassen, no surprise.

“Demand is growing, absolutely,” said Father Anthony Barratt, a British priest who is based in Albany, New York State. “I think it is partly due to the internet, which makes it (satanism) so accessible. Films and television programmes are also a factor. There’s a fascination.”

Angeblich, ein Viertel der Italiener besucht regelmäßig fortune tellers, Kartenleser, Astrologen etc – welöch ein Aberglauben. Für die Kirche ist klar: dieser Aberglaube ist kein Problem per se. Aber der sinkende Marktanteil der Kirche im Okkultismus-Markt, das ist das Problem. Ja, die Kirche scheint fasziniert zu sein von ihrem eigenen Okkultismus. Papst Francis, von vielen schon als progressiver Papst gefeiert, nimmt das alles sehr ernst und hält den Kampf gegen den Satan für sehr wichtig. Vor seinem Amtsantritt, Exorzismus war sogar in der katholischen Kirche mehr ein schräges Randthema.

“This generation, and many others, have been led to believe that the devil is a myth, a figure, an idea, the idea of evil,” Francis said in a Mass just before Halloween last year. “But the devil exists and we must fight against him.”

Wie können erwachsene Menschen so einen Wahnsinn wirklich glauben? Wie kann eine ganze Institution so etwas propagieren?

 “There are millions of people who are possessed by Satan. But when Satan hears the word of God, he is terrified.The Devil is capable of behaviour that is “unexplainable by science”, sagte ein Priester bei der Eröffnungsrede der Konferenz.. “The Devil roars around us like a lion. The father of lies is more and more sought after. Digital technology is invigorating him and leading people astray. The phenomenon is very, very widespread.”

Wir müssen etwas gegen das Revival der Religionen tun. Sie bringen nur Unheil und Hass über die Menschheit. Stell dir den Mittleren Osten ohne Religion vor. Ohne Sunniten, die Schiiten hassen und bekämpfen. Ohne Juden, die sich für das auserwählte Volk halten und deswegen andere unterdrücken. Ohne Jihadisten, die für eine Ideologie des Terrors kämpfen. Ohne mittelalterliche Rassisten in den U.S.A., die die ganze Nation in den Wahnsinn treiben. Ohne ideologisch motivierte Chauvinisten aller Art, die meinen, ihre sogenannte Religion verlange die Unterdrückung der Frauen.

Wo sind die Vernünftigen geblieben, die einfach mal sagen: Schluss mit dem Religionswahnsinn! Nein, wir brauchen nicht noch mehr Toleranz gegenüber allen möglichen Religionen. Wir haben schon viel zu viel Toleranz gegenüber dem Aberglauben. Die Vernünftigen müssen endlich wieder sehr viel intoleranter gegen die Abergläubischen werden. Und ich bin sicher, die Vernünftigen sind eine große Mehrheit und die Anhänger des Religions-Hokuspokus sind eine Minderheit. Wehren wir uns endlich.

No need for exorcism – she always wears her cross, even when she wears nothing

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Zum Teufel mit dem Kreuz

  1. Alice Wunder schreibt:

    Ich fürchte nur, daß hat wenig mit Vernunft zu tun. Die Tage war n interessanter Artikel bei der Süddeutschen, wonach Glauben und Aberglauben stark sind, wenn staatliche Sozialsysteme schwach sind. Es ist schlicht der Marktwert der Hoffnung, welcher die Kulte am Leben hält.

  2. Pingback: Zum Teufel mit dem Kreuz? | per5pektivenwechsel

  3. Wolfgang Hütter schreibt:

    Unsere Angst, Unsere Gier, Unsere Dummheit, sind Die Quellen für „Den Teufel“Den Aberglauben“.
    Wir Menschen müssen lernen uns selbst und unsere Oase Erde zu lieben.

  4. Heinz schreibt:

    Stell dir den Mittleren Osten ohne Religion vor. Ohne Sunniten, die Schiiten hassen und bekämpfen. Ohne Juden, die sich für das auserwählte Volk halten und deswegen andere unterdrücken. Ohne Jihadisten, die für eine Ideologie des Terrors kämpfen. Ohne mittelalterliche Rassisten in den U.S.A., die die ganze Nation in den Wahnsinn treiben.

    Wenn die alle verschwunden sind, wird dann auch das Konzept des Eigentums verschwunden sein? Denn dies ist ja die tatsächliche Ursache, warum sich die Menschen die Köpfe einschlagen. Die Religion ist dazu ja nur ideologisches Beiwerk.

  5. Pjotr Pannini schreibt:

    Ist doch nur konsequent. Das angeblich christliche Symbol (das Opfer war Jude und wurde von den „Römern“ hingerichtet) zeigt jedem Abweichler was mit ihm passieren wird. Ein klares Bekenntnis. Wo ist der Unterschied zum „grünen Feldhandbuch“ oder den Goy Passagen der Thora? Wo?

    „Der Mensch ist ein unangenehmer Affe“
    S. Lem

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s