Kopfgeld

Muss man sich eigentlich alles bieten lassen?  Alle Welt redet von Trump, von (schon wieder) Berlusconi, von anderen Idioten an der Spitze von Regierungen. Aber, der schlimmste von allen ist Duterte aus den Philippinen. Das ist weit weg, und nur ein armes Entwicklungsland, also nicht so interessant. Aber es war mal eine Demokratie, das haben sie sich mal hart erkämpft gegen einen Diktator namens Marcos. Und jetzt, das Land wird regiert von einem Kriminellen und Wahnsinnigen. Er prahlt offen damit, schon Morde begangen zu haben. Demokratisch gewählt haben sie ihn.

Dieser Verbrecher hat jetzt neue Standards gesetzt: er befiehlt Soldaten, gefangene Guerillakämpferinnen „in die Vagina zu schießen, damit sie nutzlos werden“.

Dieses Schwein hat schon öfter solche Sachen gesagt, und genau deshalb viele Männer haben ihn wohl gewählt. Wegen mindestens 4000 Toten in seinem „Krieg gegen Drogen“ ermittelt inzwischen der International Criminal Court. Er hat praktisch dazu aufgerufen, alle umzubringen, die man für Drogenhändler hält.

Seine neueste Schweinerei:  er verspricht jedem Soldaten, der einen kommunistischen Guerilla umbringt, 25000 Pesos Kopfgeld. Das sind  390 Euro.

You know what? Wie wäre es mit einem Kopfgeld für Duterte? Natürlich nicht nur 390 Euro. 390,000 Euro wären angemessen. Warum lassen wir uns solche Verbrecher bieten? Wenn diese Typen alle Regeln brechen, warum wir halten uns an die Regeln? Mr George Soros, the speculator-turned-philanthropist, should put out 390,000 or 3.9 million for anybody killing Duterte. There are many skilled killers out there who could do it. Duterte’s followers could not even complain, it would be their style of solving problems.

Es muss nicht Soros sein. Es gibt sehr viele Philanthropisten. Wenn sie es nicht tun, I’ll do it. I will pay 3900 Euros to anybody killing Duterte. Shoot him in the ass, a dozen times, to render him useless.

I’d love to kill this guy

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kopfgeld

  1. Pingback: Kopfgeld! | per5pektivenwechsel

  2. Alice Wunder schreibt:

    Noch nützt er mehr, als dass er schadet. Seine Zeit kommt erst, wenn er abgenutzt oder zu teuer geworden ist. Denk nur an den Berberjungen aus dem Stamm der Gaddafa…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s