Fremde Federn: Die Unverbesserlichen

Schäuble in Washington. Er befindet sich auf der Anklagebank, und versteht nicht warum. Ein Mitarbeiter der Weltbank nennt ihn öffentlich den „Diktator Europas“. Das niedrige deutsche Lohnniveau, die enormen Export-Überschüsse, die wachsende deutsche Dominanz in der EU…allmählich reicht es immer mehr Leuten, außerhalb dieses Landes, natürlich. In Deutschland selbst sind sie auf diese Bilanz sogar stolz.

Gerhard Mersmann hat es treffend beschrieben, was sie sind, die Deutschen: „Die Unverbesserlichen“:

„Chef-Ideologe Schäuble…lässt sich weder dazu überreden, andere Länder zu stützen noch die Löhne im eigenen Land signifikant steigen zu lassen, um den Binnenmarkt zu stärken und das Konkurrenzverhältnis zugunsten anderer Anbieter zu verbessern. Getragen wird er dabei von einer großen Sympathiewelle im eigenen Land. Und es scheint sich wieder einmal zu bewahrheiten, dass Deutschland die Heimat der dilettantischen Kaufleute ist, ohne Kulanz, ohne Weitsicht, ohne Strategie.“

I could not agree more.

Ich empfehle seinen Blogbeitrag wärmstens.

We lost the bid to the Germans? Again?

 

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Fremde Federn, Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Fremde Federn: Die Unverbesserlichen

  1. Benni schreibt:

    So gut analysiert ist der Artikel von Gerhard Mersmann dann doch nicht. Die USA profitieren weiterhin massiv vom Welthandel. Die Chinesen und Andere Exporteure kaufen immer weiter amerikanische Staatsanleihen. So kann der durchschnittliche Amerikaner weiterhin über seine Verhältnisse konsumieren. Die USA profitieren auf Grund dieser fast unbegrenzten Möglichkeiten zur Verschuldung massiv vom freien Handel. Und die USA sind auch nicht seit 2008 von der „Quelle des Reichtums“ abgeschnitten. Die Wohlstandszuwächse werden nur extrem ungerecht verteilt. Daher lässt sich Protektionismus als nationales Narrativ an die Massen verkaufen.
    Die Rolle der BRD als ökonomischer Brandstifter in der EU ist hier konsistent dargestellt, kann aber den schwachen Absatz über die USA nicht recht kompensieren.
    Gruß,

    Benni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s