Diana, die Göttin der Jagd

Nichts wird so sehr mit Männlichkeit assoziiert wie die Jagd. Jäger sind meist ziemlich konservative Menschen, alles Männer, Waffennarren, schrullig. So stelle ich mir das vor, alle Leute die ich kenne auch. Stimmt wahrscheinlich nicht. Einen echten Jäger habe ich noch nie kennengelernt. Aber das ist auch egal. Merkwürdig ist es, dass genau diese Leute eine Göttin der Jagd haben, Diana, römische Jagdgöttin. Eine schöne, verführerische Lady, so wird sie in der Kunst gezeigt. Sie hat eigentlich irgendwie gar nichts mit diesen Jägern zu tun.

Die deutsche Künstlerin Iris Brosch hat jetzt ein Kunstwerk über Jägerinnen gemacht, im historischen Musee de la Chasse et de la Nature in Paris. Schöne Ladies und ausgestopfte Tiere. Nein, sie jagen nicht wirklich wie moderne Jäger, sie tragen Speere, Pfeil und Bogen. Wenn sie jagen, hat das Tier noch eine Chance. Brosch inszeniert schöne Fotos, für das französische Magazine Normal und der Akt der Produktion der Fotos wird als Video inszeniert.

Not only do these warriors carry spears, bows and arrows, flint lock rifles, in each scene the women are entwined with animal skins, animal trophies, stuffed stags and boars, animals linked to Diana. Sometimes the women imitate the movement of the animals, and quite often wear their skins to partially cover their naked bodies not only as trophies to celebrate their prowess but also by way of linking them to the spirit of the animal, so you sense there is a shamanistic ritual taking place, rituals to raise the dead animal. If we go along with this we can witness the building of further attributes of the female, a sort of aching fierce perfect physical form, aristocratic poise and dignity, princely and queenly qualities.- schreibt David Goldenberg.

Watch this video. Iris Brosch explains her art, in her wonderful German accent.

And look at these beautiful photographs, here. And with this in mind, you can say Heil Weidmann 😉

normal-magazine-chasse-iris-brosch2-1

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Musik Kunst Mode abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s