Aleppo, Mossul und die postfaktische Zeit

Der Krieg um Aleppo ist vorbei. Fast vorbei, aber er ist entschieden. „Wir haben Geschichte geschrieben, Aleppo ist befreit“, triumphiert Assad. Was genau passiert ist, ist kaum durchschaubar. Auch wenn du mit modernen Kommunikationsmitteln alles so gut wie live verfolgen kannst, Videos in Echtzeit nach außen dringen, was wirklich los ist – mir ist es sehr unklar.

Robert Fisk ist einer der besten Kenner der Mashreq-Region – der fruchtbare Halbmond, Libanon, Syrien, Irak, Jordanien, Palästina. Er schreibt im Independent: There is more than one truth to tell in the heartbreaking story of Aleppo.

Wenn Krieg ist, wollen wir immer unterscheiden, die Guten und die Bösen. Manchmal ist das sehr einfach. Manchmal ist es unmöglich. Ich glaube, in Syrien ist es unmöglich.

Während die Kämpfe in Aleppo zu Ende gehen, sie sind noch lange nicht am Ende in Mossul. Mossul? Stimmt, wir erinnern uns. Das war vor Monaten, als die finale Offensive gegen den IS ausgerufen wurde, von der Armee des Irak. Mehr als eine Million Zivilisten gefangen in Mossul, unter der Kontrolle des IS. Der Angriff auf Mossul, ein Alptraum, eine Million Geiseln in den Händen von Terroristen, die immer menschliche Schutzschilde nehmen.

Ist es mir entgangen? Haben sie Mossul erobert? Nach heftigen Kämpfen um einige Vororte hört man jetzt nichts mehr. Alle Medien schweigen. Warum? Haben sie die Kämpfe eingestellt? Keine Ahnung. Aber irgendwas stimmt hier nicht, wenn plötzlich ein totales Medien-Blackout herrscht, nachdem man gerade eben noch aus vorderster Reihe mit Kamera-Helmen die Kämpfe gezeigt hat.

Ist der Kampf um Aleppo wirklich ein Kampf heroischer Freiheitskämpfer gegen ein ruchloses Regime? Wer sind diese „Freiheitskämpfer“, unterstützt von solchen „Freiheitskämpfern“ wie Erdogan oder den (vom Westen hochgerüsteten) Jihadisten-Scheichs vom Golf? Jabhat al-Nusra, die syrische Filiale von Al-Qaeda ist eine wichtige, wenn nicht die wichtigste Kraft unter den „Rebellen“. Könnte es sein, dass auch sie eine Viertelmillion Zivilisten als menschliche Schutzschilde genommen haben? Waren es überhaupt eine Viertelmillion? Die „Evakuierung“ einer Viertelmillion hätte ganz andere Dimensionen als das was wir jetzt sehen. Robert Fisk:

Only a few weeks ago, I interviewed one of the very first Muslim families to flee eastern Aleppo during a ceasefire. The father had just been told that his brother was to be executed by the rebels because he crossed the frontline with his wife and son. He condemned the rebels for closing the schools and putting weapons close to hospitals. And he was no pro-regime stooge; he even admired Isis for their good behaviour in the early days of the siege.

“During the last two weeks, Fatah al-Sham Front [= al-Qaeda] and the Abu Amara Battalion are alleged to have abducted and killed an unknown number of civilians who requested the armed groups to leave their neighbourhoods, to spare the lives of civilians…,”so die United Nations.

Wäre Assad „unser“ Verbündeter, wahrscheinlich würden „unsere“ Medien jetzt auch die Befreiung Aleppos von einem Rebellen-Terrorregime feiern, es wäre wie Mossul. Ach ja, Mossul. Man sollte meinen, IS wäre jetzt vollauf damit beschäftigt, Mossul zu verteidigen. Man staunt, dass IS es schafft, kurzzeitig wieder Teile von Palmyra einzunehmen, weil Assads Armee vollauf mit Aleppo beschäftigt ist, und merkwürdigerweise ist Obamas Luftwaffe und all seinen Drohnen und Satelliten nichts aufgefallen, als der IS Richtung Palmyra marschierte. Es scheint, der Westen meint es nicht wirklich ernst mit der Bekämpfung von IS und Al-Qaeda. Die Bekämpfung von Assad ist wichtiger. Es wird ihnen nichts nützen. In einigen Jahren wird Assad die Kontrolle über Syrien wieder hergestellt haben, wahrscheinlich mit hoher Autonomie für die kurdischen Gebiete.

Was ist wirklich los in Aleppo, Mossul, Syrien, Irak? Ich bin sicher, wir wissen eigentlich gar nichts. Wir wissen, viele Millionen Menschen werden getötet, verletzt, vertrieben, entwurzelt. Wir wissen, Kriegsverbrecher und Terroristen aller Couleur haben freie Bahn, und fast alle haben ausländische Regierungen als Unterstützer und Finanziers. Mehr wissen wir nicht. Welche Strippenzieher welche Manöver durchführen, was wirklich gespielt wird, wir können es nur vermuten. Wir können Interessen analysieren und die sind fast alle finster. Frieden, Demokratie, Freiheit für die Menschen hat niemand auf dem Programm. Es ist eine Tragödie.

AB0001

 

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Palestine and the Middle East abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Aleppo, Mossul und die postfaktische Zeit

  1. keloph schreibt:

    ich habe lange aufgegeben, als nicht araber, diese arabische welt zu verstehen. und ich meine das ganz ernst. und genaugenommen kommt „unsere“ kultur auch schon nicht klar mit dem balkan, indien oder gar asien. jedenfalls nicht wirklich. und in einer solchen lage ist „wahrheit“ immer auch durch wahr“nehmung“ und kultur beeinflusst. deswegen schaffen wir es nicht, gut und böse zu unterscheiden, weil die massstäbe der betrachteten kultur und der betrachtenden kultur nicht kompatibel sind. so, das musste ich jetzt mal schreiben 😉

  2. westendstorie schreibt:

    Es ist so grausam. Sooo grausam… die Worte von Frau Merkel heute unglaublich. Der Jemen, hallo, hat den wer vergessen? Palästina? Was wird grad für ein Spielchen gespielt.
    Diese unglaubliche Destabisierung die ebenfalls in diesem Lande so rasant medial und politisch forciert wird, ich halt s kaum aus. Was ist das für ein grausamer Plan für den so unglaublich viele Menschen grad leiden und sterben….

  3. Andy schreibt:

    Ja, es ist eine Tragödie. Aber genauso ist es für sehr viele Menschen ein riesiges Business! Mit Krieg kann man sehr viel Geld verdienen und Deutschland macht fleißig mit! Bei mir in der Nähe befindet sich ein Standort von „Diehl Defence“ (Rüstungskonzern): Umsatz: 3 Mrd. Euro im Jahr 2015! Ich bin schon sehr gespannt auf den neuen Geschäftsbericht von 2016. Wie viele Mrd. sind dann u.a. mit Syrien umgesetzt? Das wird bestimmt ein „Rekord-Jahr“. Ja, es ist wirklich eine Tragödie!!! (…Und leider stinkt dieses Geld nicht, sonst könnte man es in Deutschland nicht aushalten!)

  4. Arni schreibt:

    Mag ja sein,dass der Krieg in Syrien ein gutes Geschäft für Shareholder von Rüstungsfirmen ist. Aber ich denke, dass diese Tatsache nicht das Verhalten der westlichen Demokratien in Hinsicht auf den syrischen Bürgerkrieg erklären kann. Dieser Krieg ist der schrecklichste Konflikt seit Jahrzehnten. Sämtliche regionalen und die wichtigsten überregionalen Mächte führen mittlerweile einen Stellvertreterkrieg. Die Interessenlage ist unübersichtlich. Der Syrienkrieg ist ein kleiner Weltkrieg!
    Sunflower hat recht, Kategorien wie gut und böse lassen sich kaum mehr auf diesen Konflikt anwenden. Ich bin ein schlimmer Klugscheisser. Normalerweise habe ich immer einen tollen Lösungsweg für alles mögliche parat. Aber dieser Krieg stellt meine Ethik auf eine fiese Probe.
    Ich hoffe er endet bald. Wer auch immer gewinnt…
    Arni

  5. rano64 schreibt:

    och….das ist doch gar nicht so schwer zu erklären. Einfach mal in der Wirtschaftspresse nachlesen, wer welche Pipeline – Pläne für die Region hat oder hatte. Dann wird ziemlich schnell klar, wieso die USA zusammen mit den Golfstaaten die Aufrüstung der sog. „Rebellen“ betrieben hat. Und auch, warum Russland in den Krieg eingestiegen ist.

  6. Gerhard Mersmann schreibt:

    Hat dies auf form7 rebloggt und kommentierte:
    Immer wieder mit großer Treffsicherheit!

  7. Lena Riess schreibt:

    Dein Artikel, den ich als Reblog bei form7 gefunden habe, hat mich berührt. Er enthält viel Wahres, mir stünden solche klaren Worte nicht zur Verfügung. Danke. (Kann auf meiner wp.org Seite leider nicht rebloggen, aber wenigsten getwittert habe ich ihn.). Beste Grüße!

  8. autopict schreibt:

    Der entscheidende Abschnitt kommt am Schluss. Menschen schlachten sich wegen unserer wirtschaftlichen Interessen ab und aus unseren warmen Wohnzimmern wird mit kühlem Bier und Chips zugeschaut. Wenn es dann vor der Haustür knallt, rebellieren wir mit Teelichtern. Die Fragen bleiben:
    – wo ist unsere Haustür? Wo wir wohnen oder wo wir Urlaub machen?
    – wie begegnen wir dem Feinstaubproblem? Mit weniger Fahren oder mit teureren Autos mit moderneren Motoren?
    – wie begegnen wir der Tatsache, dass wir uns über die Feiertage so unsäglich die Hucke vollfressen? Mit weniger essen oder mit dem Vorhaben sich mehr zu bewegen und sich deshalb die Tchibo-Sport-Vollausstattung, made in Never-Come-Back-Land zu besorgen?
    Freunliche Grüße,
    Herr Autopict, untätig schlafen gegangen.

  9. Holger schreibt:

    Einen schönen Kommentar zur Verlogenheit der Syrienberichterstattung gabs im Spiegelkabinett:
    http://spiegelkabinett-blog.blogspot.de/2016/12/matthaus-23-weh-euch-ihr.html

    Aber wie tief die Verlogenheit sitzt, konnte ich heute wieder via fefes Blog sehen. Da verlinke er einen Artikel aus den NY daily news:
    http://www.nydailynews.com/news/world/don-cry-russia-slain-envoy-putin-lackey-article-1.2917281
    Das trieft nur so von Russenhass und Verlogenheit, weil es die Rolle der USA in der Region im Allgemeinen (und in Syrien im Speziellen) vollständig ausblendet – klar, wir sind ja die Guten.

    Diese ganze Diskussion erinnert mich von der Tonlage fatal an den Schwarzen Kanal aus dem DDR-Fernsehen. Obwohl, bezogen auf die Rolle der westlichen Staaten in den Krisenregionen dieser Welt lag Sudel-Ede so falsch nicht…

  10. Holger schreibt:

    Nachtrag:
    So langsam bröckelt die Propagandafront des Westens bezüglich Syrien/Aleppo.
    http://www.zerohedge.com/news/2016-12-20/5-arrested-after-egyptian-police-bust-staged-photo-shoot-wounded-aleppo-children
    Der Independent bringt’s auch:
    http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/aleppo-fake-footage-children-five-peopele-arrested-egyptian-police-a7486541.html

    Solche Nachrichten findet man in den dt. Medien natürlich nicht; wie käme der Vasall (D) auch dazu, den Lehnsherrn (USA) zu hinterfragen. Gehorche er und schweig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s