Die AfD und der Vibrator

Sachsen ist in Verruf geraten. Dabei könnte Sachsen durchaus etwas aus sich machen, auch wenn die Sprachfärbung nicht so sexy ist. Dennoch, Sachsen und sexy klingt schon ganz ähnlich. Saxony sounds even more sexy. Kennen Sie den Saxini? Sexy Bikinis aus Sachsen? Die waren schon en vogue, lange bevor Sachsen als hotspot des Rechtsradikalismus bekannt wurde. Und jetzt ist die website schon seit einiger Zeit down. Immerhin, in Sachsen wurde schon 1899 der BH erfunden. Aber das ist eine andere Story.

saxini_microbikini_03c

Und jetzt der Vibrator. Da gab es den Wettbewerb „Future Sax“, ausgerichtet vom sächsischen Wirtschaftsminister. (ich werde gerade neugierig auf einen möglichen Wettbewerb „future sex“, wer richtet ihn aus?) Tatsächlich gewann ein sächsisches startup namens Laviu GmbH den dritten Preis, €5000, für ihre Innovation eines lautlosen Vibrators. Haha, schöne Sache. Saxy, sexy.

Aber nicht für Saxens AfD. Landes-Vize Thomas Hartung meint, Sex ist nur erlaubt um Kinder zu kriegen. „‚Eine Gesellschaft ohne Kinder hat keine Zukunft.‘ tönt es im Landesprogramm 2014; oder auch ‚Wir stellen die Zukunft der Kinder in den Mittelpunkt unserer Politik‘. Die Förderung von Sexspielzeug ist so ziemlich das Gegenteil.“

Konsequenterweise ist der säxische Wirtschaftsminister Dulig von der SPD jetzt „Dildo-Dulig“:

thomas-hartung-afd-sachsen-zur-innovationsfoerderung

Ist doch geil. Dildo-Dulig fördert die Lust am Sex, auf Sex, auf Sex in Saxen, am Sex mit sich selbst, wahrscheinlich auch am Sex mit einem säxischen Mann und heraus kommen vermutlich auch mehr säxische Kinder. Aber das ist schon zu kompliziert für Anti-Dildo-Hartung und seine AfD.

001

Lautlos? Habe ich schon lange🙂

 

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Ladies (and gentlemen), Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die AfD und der Vibrator

  1. Fjord Springer schreibt:

    Liebe Sunflower,

    ich würde mich anbieten den Future-Sex-Wettbewerb auszurichten. Wenn Du auch mitmachst, sind wir schon zu zweit. ;o)

    Okay, das Zoten reißen lasse ich mal lieber, bevor ich mir noch ne Ohrfeige von Dir einfange. Und weil mir zu den AfD-Kasperköpfen und ihrem Kampf gegen Dildos nichts vernünftiges einfällt, antworte ich einfach mal mit ein paar Aphorismen.

    „Ein Asket ist ein schwächlicher Charakter, der der Versuchung erliegt, sich ein Vergnügen zu versagen.“

    (Ambrose Gwinnett Bierce, 1842 – 1914, US-amerikanischer Journalist und Satiriker)

    „Askese ist die Existenz der Abstinenz mangels Intelligenz.“

    (Jutta Schulte, *1961, deutsche Dichterin und Aphoristikerin)

    Wärst du wirklich so ein rechter
    Und wahrhaftiger Asket,
    So ein Welt- und Kostverächter,
    Der bis an die Wurzel geht;

    Dem des Goldes freundlich Blinken,
    Dem die Liebe eine Last,
    Der das Essen und das Trinken,
    Der des Ruhmes Kränze haßt –

    Das Gekratze und Gejucke,
    Aller Jammer hörte auf;
    Kracks! Mit einem einz’gen Rucke
    Hemmtest du den Weltenlauf.

    (Wilhelm Busch, 1832 – 1908, deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller)

    Enthaltsamkeit rächt sich immer. Bei dem einen erzeugt sie Pusteln, beim andern Sexualgesetze.

    (Karl Kraus , 1874 – 1936, österreichischer Schriftsteller)
    — — —
    Vielleicht sollte man Herrn Hartung (ach und ja, auch Frau Petry und ganz sicher auch Frau Storch) so einen leisen Vibrator spendieren. Bestimmt würden deren Frustrationen etwas weniger und ihr Menschenbild ein bisschen besser. Man müsste ihnen wohl nur noch erklären, wie das so funktioniert, mit einem Dildo…

    Liebe Grüße

    Fjord Springer

  2. mrfreeze01 schreibt:

    Ja, das ist schon komisch, dass es gelingt, Politiker zu diskreditieren, indem ihnen ein lustvoller und offener Umgang mit Lust und Erotik unterstellt wird. Bzw. traurig. Da wird einerseits über die abgehobene politische Klasse geklagt, die ja nicht mehr wüssten, was das einfache Volk bewegt. Ja, hat denn das „einfache Volk“ keinen Spaß mehr am Sex? Glaubt denn das einfache Volk, das moralinsaure konservative Menschen, die nach erfolgter Fortpflanzung in monogamen Beziehungen vielleicht noch so einmal im Jahr, im dunkeln unter der Bettdecke.. das diese Menschen genug Verständnis für das einfache Volk aufbringen?

    Das ist für mich die Tragik (das indirekt auch zu deinem m.E. sehr hellsichtigen Beitrag zu Trump, ich kenne allerdings die amerikanischen Verhältnisse überhaupt nicht). Das Gefühl, sich abgehängt, benachteiligt, überfordert, vergessen, unsicher und arm zu fühlen, das ist gut begründet und meist auch berechtigt. Aber dann diejenigen zu wählen, die einem ein paar einfache, fremde „Sündenböcke“ präsentieren, die dann tatsächlich oder metaphorisch „gehängt“ werden, was dann die Situation der Benachteiligten kein bisschen verändert. Das ist irgendwie saudoof. Aber das ist es, was die Menschen immer wieder machen. Insofern kann ich mich auch nicht moralisch darüber erheben, denn dann wären die Menschen ja doof. Und das widerspricht dem demokratischen Prinzip. Und ich bin ein überzeugter Demokrat.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s