Traurige Trance

Japan, a fascinating country. Ich habe ein knappes  Jahr in Tokyo gelebt, vor vielen Jahren. Es war sehr spannend, aber ich kann nicht behaupten, dass ich Japan und die Japaner wirklich verstanden habe. Aber ich habe Tokyo als vibrierende, pulsierende Metropole empfunden, always very strange for Westerners aber faszinierend, nie stillstehend, und vor allem: die Grundstimmung immer sehr optimistisch, sehr fortschrittsgläubig, und viele Menschen lebten sehr unbeschwert.

Im Vergleich dazu, es ist heute ganz anders. Okay, ich war nur wenige Tage dort, nur eine Konferenz. Aber es war genug, um die Stimmung der Stadt zu fühlen. It is very, very difficult to describe this mood adequately, neither in English nor in German there are proper terms.

Von optimistischer Stimmung ist nichts mehr übrig geblieben. Japan ist sehr ernst geworden, nicht depressiv, aber ein Hauch von Traurigkeit, Melancholie liegt über den Menschen. They have become very inward-looking. Foreign visitors used to be interesting, they liked to invite you to private meetings – that’s gone. Sie bleiben lieber unter sich. Nein, sie haben nichts gegen dich, aber sie finden dich auch nicht wirklich interessant. Japan hat riesige Probleme, das Land altert schneller als alle anderen Industrieländer. Aber sie wollen keine Immigration, und die Insellage und schwierige Sprache machen Immigration sowieso nicht leicht. Das Land ist fest im Griff einer durch und durch patriarchalischen Kultur: das ist sowieso Mist, wird aber angesichts der demographischen Krise immer mehr zum ökonomischen Problem. Abenomics, eine wirtschaftspolitische Geisterbahnfahrt – sie glauben, mit endlos steigender Staatsverschuldung und unbegrenztem Gelddrucken kann man alle Probleme lösen. Wahnsinn. Sie haben ihre vielen Atomkraftwerke abgestellt, aber keine Energiepolitik. Japans politisches System ist komplett dysfunktional, wie in so vielen Ländern. Sie haben nie gelernt, was eine funktionierende Opposition ist, bis heute. Immerhin, sie haben auch keine populistischen Bewegungen. Aber du kannst mit niemand darüber sprechen, sie scheinen ihre vielfältigen Probleme gar nicht zu erkennen. Sie gehen darüber hinweg, wie in Trance.

It’s because of Fukushima, I guess. There are many people carrying dosimeters in their handbags, checking radiation levels in locations they’re not normally visiting. Fukushima has exposed the dysfunctionality, the corruption of a state thought to be perfect. So many people still living as radiation refugees in their own country. Sadness is the closest word to describe this mood. Ein nach innen gerichtetes, mit sich selbst beschäftigtes Land in einer traurigen Trance. Very strange.

Nur Renho passt nicht in dieses Bild. Die neue Oppositionsführerin, elegant, chic, fast immer in weiß gekleidet, ganz unkonventionell. Schon die Tatsache, dass eine Frau so weit kommt – unglaublich für Japan. Sie ist halbe Taiwanesin, noch unmöglicher. Sie tritt nur mit ihrem Vornamen auf, weil sie nach der Heirat nicht den Namen des Mannes annehmen wollte, aber in Japan muss sie das – what’s that? Ex-Bikini-Model, Ex-TV-Moderatorin, Ex-Ministerin – und immerhin irgendwie ein bisschen progressiv. Very interesting.

n-renho-a-20160619-kopie

Europa und America sind wütend, sie haben Trump, Le Pen, AfD. Japan ist traurig, und hat Renho. Very different.

 

 

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s