500 Euro

Die EZB will den 500 Euro Schein abschaffen. Ich gebe zu, ich habe selten mit diesem teuren Stück Papier zu tun. So gesehen, würde ich ihn nicht wirklich vermissen. Dasselbe gilt auch für den 200 Euro-Schein, den sie (noch) nicht abschaffen wollen. Aber darum geht es nicht. Ich habe hier schon mal darüber geschrieben.

Die Begründungen für die Abschaffung des 500ers lassen aufhorchen. Sie wollen damit die Kriminalität bekämpfen, behaupten sie. Aha. Ja, so stellt sich der kleine Europäer die Kriminalität vor. Panzerknackertypen horten ihre Gelder in dicken Säcken voller 500er-Scheinen. Lächerlich. Wenn sie die Kriminalität bekämpfen wollen, müssen sie private Banken abschaffen. Kreditkarten abschaffen. Damit wird betrogen, Geld verschoben und gewaschen in einem Ausmaß, wie es mit Bargeld nie möglich wäre. Kein einziger der Typen, die in den Panama-Papers auftauchen, hat sein Geld im Bargeldkoffer nach Panama gebracht.

1008

Nein, es geht ihnen um etwas anderes. Sie wollen Kontrolle. Bargeldtransaktionen kann man kaum kontrollieren. Das ist gut so. Das aber stört sie. Wie immer sind die Skandinavier ganz vorn dabei, wenn es darum geht, freiwillig und mit Begeisterung den Nanny-Staat einzuführen, der alles üb erwacht und seinen Bürgern Moral beibringt. Sie haben es mit Alkohol und Prostitution schon vorgemacht. Inzwischen machst du dich in diesen Ländern schon verdächtig, wenn du cash zahlen willst. In keinem Land ist so wenig Bargeld im Umlauf wie in Schweden, immer mehr läuft wohlkontrolliert elektronisch. Dänemarks Nationalbank will demnächst überhaupt keine Scheine mehr drucken. Die spinnen, die Wikinger. Aber das tun sie schon lange.

Natürlich ist Bargeld auch das natürliche Hindernis für eine Negativzinspolitik, die Mario Draghi mit Sicherheit plant. Wenn es kaum noch Inflation gibt, hats du mit Bargeld zwar einen Nullzins, aber mit Sicherheit keinen Negativzins – und bei Deflation sogar einen real positiven Zins. Das muss verhindert werden, meint die EZB.

Glücklicherweise sind Europas Bürger – ausgenommen Schweden und Dänen – heute von einem derart tiefen Grund-Misstrauen gegen ihre politischen Klassen durchzogen, dass der Plan zur Abschaffung wohl ein ähnliches Widerstandspotential hat wie TTIP. Wahrscheinlich sogar noch mehr, hier werden Urängste wach. Vermutlich merken das die politischen Klassen wie TTIP auch erst dann, wenn der politische Schaden für sie irreparabel ist.

ECB_protest

So kommt es, dass ich nicht nur dem – übrigens sehr attraktiven🙂 – exzellenten Europa-Abgeordneten Fabio de Masi von den Linken recht geben muss.

„Die Bekämpfung der Terrorfinanzierung geht anders. Der sog. Islamische Staat parkt seine Öl-Milliarden nicht in 500-Euro-Scheinen unter Kopfkissen in Syrien. Er nutzt das internationale Bankensystem, da vom IS kontrollierte Banken weiter Zugang zu SWIFT haben. Die EU-Mitgliedstaaten tauschen aber nicht einmal Informationen über eingefrorene Vermögenswerte des IS aus, wie in einschlägigen UN-Resolutionen vorgesehen. Und die deutsche Bundesregierung blockiert öffentliche Register über die wahren Inhaber von Briefkastenfirmen, welche auch von Terroristen genutzt werden.“

Ich habe auch eine Aktion unterschrieben, die aus der Ecke von Bernd Lucke kommt, dem geschassten AfD-Gründer. Stop Bargeldverbot heißt sie, und sie fordern die Verankerung des Bargelds im Grundgesetz. Auch wenn du dort in recht merkwürdiger Gesellschaft bist, es ist mir egal. Ich traue Goldman-Sachs-Banker Mario Draghi und seiner Truppe so wenig über den Weg, dass ich keine Hemmungen habe, auch diese Initiative zu unterstützen. Sie machen sogar Kundgebungen, zum Beispiel am 14.Mai in Frankfurt. Ich bin nicht so demonstrationsaffin, aber wenn ich würde in Frankfurt leben, ich würde hingehen.

original(5)

I won’t tell you where I am gonna hide that

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Politik, sunflower's business views abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu 500 Euro

  1. dermultiplepapa schreibt:

    Wobei: TTIP können sie jetzt „opfern“, weil CETA so gut wie durch ist.

    Ansonsten hast D es wie immer gut zusammengefaßt. Übrigens: „Führende“ Währung bei Korrution oder sonstigen nichtlegalen Bargeldtransfers ist immer noch der US-Dollar. Da ist mWn der 100er der größte reguläre Schein.

    Ich selbst hatte mit den größeren Scheinen bisher hauptsächlich beim Kauf von Gebrauchtwagen zu tun.

  2. kormoranflug schreibt:

    Da bin ich vollkommen Deiner Meinung. So gut kann ich es nicht ausdrücken. Bis jetzt wurde ich beim Wechseln eines 500t E- Scheins in der Bank immer komisch gemustert worden.

  3. Pingback: Negativzinsen | sunflower22a

  4. Pingback: I want cash | sunflower22a

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s