Heldinnen: Annette Kellerman

Annette Kellerman war eine bemerkenswerte Frau. Sie war die erste Frau, die nackt in einem Hollywood-Film erschien – vor exakt 100 Jahren in „A Daughter of the Gods“. Das Fantasydrama löste damals – no surprise – einige Kontroversen aus, aber es war auch – again no suprise – ein großer kommerzieller Erfolg. Leider, leider – es gibt offenbar keine erhaltene Kopie des Films.

_88298389_annette

Als der Film 1917 in ihr Heimatland Australien kam, schrieb ein Theater-Magazin :

„From the far-away sphere of the Unknown we are immediately borne, by this film, to a land of enchantment. Something of the wonder of the Arabian Nights, of the glory of the East, of our own war, of fairyland, of womanly power and eternal beauty, is manifested to us by this masterpiece of cinematography.“

_88290462_edit

Annette wurde 1887 in Australien geboren und musste durch intensives Schwimmtraining eine Gehbehinderung überwinden. Dadurch wurde sie eine derart exzellente Schwimmerin, dass sie Anfang des 20.Jahrhunderts sämtliche Weltrekorde im Frauen-Schwimmsport hielt.

Annette nutzte diese Gelegenheit und wurde Swimwear Designerin – pushing the limits of what was socially acceptable for women’s swimwear at the time. Ein Gerichtsverfahren in Boston wegen unzüchtiger Bekleidung am Strand half der Bekanntheit ihrer Designs…

Kommerziell am erfolgreichsten war Annette mit ihren Vaudeville-Shows in America und London, bei denen ihre Badeanzüge häufig zum Einsatz kamen: zum Beispiel beim Schwimmen mit Fischen in einem großen Aquarium. Angeblich verdiente sie zu ihren besten Zeiten $2500 pro Woche mit diesem Shows, damals eine Riesensumme.

Annette starb 1975 und blieb natürlich bis ins hohe Alter fit. A Daughter of the Gods war eines der besten Dinge, die sie je gemacht habe, sagte später. She was a feminist without ever declaring herself one, she was a pioneer – because she led an independent life, pushing the boundaries of what women can do. I admire her a lot.

_88290467_ed

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Heldinnen, Musik Kunst Mode abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s