Ich rieche zuviel

Für meinen guten Geruchssinn bin ich nicht dankbar. Er ist zu gut. Ich verzichte weitgehend auf Parfums weil die mir angenehme Dosis für andere Menschen kaum wahrnehmbar ist. Die für andere wahrnehmbare Dosis ist mir aber zu stark. It just doesn‘t fit.

Wenn du in der Wildnis überleben must, ist ein guter Geruchssinn bestimmt sehr wichtig. Für das Überleben in der großen Stadt kann er aber eine Qual sein. Nicht nur weil du den Dreck besser riechst, der in den meisten Städten überall herumliegt, oder die Abgase der Autos. Noch schlimmer: du riechst die Menschen besser. Sie riechen sehr unterschiedlich. Manche übrigens sehr angenehm.

Nirgendwo präsentiert sich diese Geruchsvielfalt besser als in öffentlichen Verkehrsmitteln. Eine volle U-Bahn ist soziologisch sehr interessant, aber ihr Geruch kann furchtbar sein.

Frühmorgens in der U-Bahn. Ich freue mich über meinen Sitzplatz, dämmere noch etwas im Halbschlaf, ärgere mich lediglich darüber dass der Typ neben mir etwas zu nahe an mich heranrückt. Aber dann passiert es. Ein unerträglicher Geruch macht sich breit. 4711. Diese Chemiewaffe aus Köln. Ein widerlicher Typ mit einem billigen Synthetikanzug, zu kurzen Hosen, uralten Schuhen, und einem unfassbar nichtssagenden Gesicht. Stehplatz direkt vor mir. Die Quelle dieses furchtbaren Gestanks. Hilfe.

Aufstehen nützt nichts, die U-Bahn ist so voll, hier kommst du nicht weg.

Warum riecht das niemand außer mir?

Ein Taschentuch vor der Nase hilft nicht viel. Leider. Ein feuchter Lappen müsste jetzt her. Aber das gibt es hier nicht. Noch 2 Minuten dann kommt die nächste Station. Ich leide. Hatschiiee.

Endlich. Eine Station.

Fluchtartig steige ich aus.

Wie grauenhaft. Der Tag ist gelaufen.

4711. Nur Buttersäure ist schlimmer.

Die nächste U-Bahn kommt in 2 Minuten. Bis dann bin ich wieder fit.

10550069_1055546091152999_2805728717875028221_o

Next time I’ll kill you

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Ich rieche zuviel

  1. Janusz schreibt:

    Liebe sunflower,

    auch wenn meine Nase eventuell nicht so empfindlich sein mag wie deine, so bin ich ebenso gegen den olfaktorischen Terror macher Leute allergisch. Nichts ist schlimmer als den unangenehmen Geruch andere Leute zu riechen. Sei es irgendein Altfrauen-Parfüm a la Givenchy oder 4711 oder die Körperausdunstungen wie neulich im Bus vom Typen hinter mir.
    Und dummerweise wohne ich in der Provinz. Da kommt das nächste Verkehrsmittel nicht in 2 min sondern erst in ’ner halben Stunde! Da überlegt man sich, einfach mal auszusteigen.🙂

    LG,
    Janusz

  2. Provinzei schreibt:

    Stinkende Menschen sind das eine.
    Frage mich, wie das wohl im Mittelalter war, oder in einem Lager.
    Aber das Leben in einer Stadt, es muß nicht einmal eine Großstadt sein, ist das andere.
    Der Mensch ist nicht dafür geschaffen, dich gedrängt auf engem Raum zu leben.
    Kein Lebewesen, außer vielleicht Fische. Transpirieren Fische ?
    Aber steck mal Schweine in Massen zusammen.
    Oder Hühner, Rinder oder eben Menschen. Was passiert ?
    Na siehste.

  3. Provinzei schreibt:

    Es sind auch „alle“ den Nazis gefolgt.
    Und „alle“ fressen Fleisch.
    Oder wählen AfD.
    Die Mehrheit nervt immer.
    Sobald einer etwas Kohle hat kauft er sich eine Hütte im Grünen.
    Die Penthouse Suite in der großen Stadt kommt dann später.
    Für die Kinder.

    • Janusz schreibt:

      Wenn sich jemand eine Hütte im Grünen kauft, dann wohl nicht aus Gründen des Stadtgeruchs. Denn wie du oben schon angemerkt hast, können auch massenhaft zusammengepferchte Tiere wie Hühner, Kühe oder Schweine stinken. Daher wird dieser Jemand mit der erworbenen Hütte im Grünen auch den Landwirt verklagen, wenn es ihm – im wahrsten Sinne des Wortes – stinkt. Egal ob die stinkende Landwirtschaft schon Generationen vor ihm da war oder nicht.
      Aber das ist schon wieder ein anderes Thema…🙂

  4. kormoranflug schreibt:

    Ein super Riechorgan kann einen das Leben vergällen. Alles riecht, auch wenn es scheinbar einige Menschen gar nicht wahrnehmen. Die Last in einem Fischladen oder einer Fleischtheke kenne ich nur zu gut. Scheinbar kann ich um die Ecke riechen – sofort kann ich auf den überlagerten Fisch zeigen.

  5. Provinzei schreibt:

    Vielleicht liegt’s auch daran:
    Meine Frau riecht in der Regel, also während Ihrer Periode, alles.
    Und Sie reagiert dann auch extrem auf Körpergeruch.
    Auch auf meinen. Selbst wenn ich frisch aus der Dusche komme.
    Da gibt es immer den riesen Streit.
    Ansonsten kann ich von einer anderen Frau kommen und Sie riecht es nicht.
    Ihr seid schon ein Mysterium.

  6. HairyComment schreibt:

    Japp, gefährliche Gerüche. Soweit ich es mitbekommen habe sind es Deos bei mir, manche machen Kopfweh, manche einen belegten rachen, Übelkeit. Aber es sind nicht die meissten, nur sehr wenige Menschen, fast immer Kollegen im Büro. Die armen Stinker haben der Kosmetikindustrie wohl geglaubt, sie würden stinken. Deos sind Chemiewaffen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s