I am not cool

Cool. Alle wollen cool sein. Ich nicht. Ich bin nicht cool, und ich mag keine coolen Menschen. Ich mag auch keine coolen Temperaturen. Ich liebe die Wärme, die Sonne, den Sommer. Das Schrecklichste am Sommer sind die Klima-Anlagen, die Coolness verbreiten.

Warum wollen so viele Leute „cool“ sein? Die Deutschen wollen das eigentlich nur wenn es englisch intoniert wird. Cool, aber nicht kühl. Wer will schon „kühl“ sein? Kühle Menschen sind Leichen, unterkühlte kommen auf die Intensivstation. Zumindestens sind unterkühlte Menschen nicht gerade, sagen wir, Sympathieträger.

Cool, das ist eigentlich vorwiegend was für Männer, zumindest für diejenigen, die Schwierigkeiten mit Emotionen haben. Cool, das ist der Typ, der mit dem Bier in der Hand neben der Tanzfläche steht, mit einem anderen coolen Typ redet, und genussvoll auf die schönen Ladies auf der Tanzfläche blickt – aber niemals selbst auf die Tanzfläche geht. Vielleicht würde  er gerne auch tanzen, aber er traut sich nicht, wahrscheinlich kann er es nicht und würde sich blamieren, aber nie würde er das zugeben. Wie langweilig wenn alle so cool wären wie er und niemand würde tanzen, alle würden nur mit dem Bier in der Hand rumhängen. Sehr cool.

Cool ist relativ. Der coole Typ braucht immer jemanden, zu dem er in Relation cool sein kann. Cool ist der Typ, der immer überlegen ist. Der nie eine Emotion zugibt. Der alles checkt. Der sich nie aufregt. Der nie lächelt, oder höchstens spöttisch lächelt. Und so weiter. Alles das wirkt nur „cool“ weil andere nicht cool sind.

Wie langweilig.

Solche Typen sind wie eine Wüste. Wie eine arktische Tundra. Langweilige Einöde. Wer findet das attraktiv?  Ich finde eine tropischen Landschaft viel attraktiver. Aloha. Don’t be cool. It’s sooooo 20th century.

tumblr_nih7r7mZF51risr9ko1_500

Is she cool or is she hot?

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Ladies (and gentlemen) abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu I am not cool

  1. perahim mayer schreibt:

    Bist du eine Hure? Ich check den Blog hier nicht.
    (Der die das Blog.)

  2. altautonomer schreibt:

    perahim mayer: Bist Du ein radikaler Christ und Heuchler?

    https://perahimmayer.wordpress.com/category/schwafeln/
    Zit.: „Kommentare, die einer konstruktiven Diskussion abträglich sind, lehnen wir ab. Sie weisen mindestens einen der folgenden Punkte auf:
    Äusserungen, die rechtswidrig, persönlichkeits- oder ehrverletzend, beleidigend, diffamierend oder verleumderisch, ruf- und geschäftsschädigend, pornografisch oder rassistisch sind.“

    sunny: Zugegebenermaßen bewege ich mich beim „Tanzen“ wie ein schwangeres Känguruh kurz vor der Sturzgeburt. Daher lass ich es besser, es sei denn ich möchte andere zum Lachen bringen. Kommt auch vor. Coolness überlasse ich lieber Leuten wie Charles Bronson, Clint Eastwood, Arnold Schwarzenegger und Bruce Willis. Harte Schale, weicher Keks,

    • perahimmayer schreibt:

      Dem Zitat oben widerspreche ich ja (auch) gerade. Das sind nicht meine Worte.
      Überschreitet ihre Dummheit die Grenzen des Universums?
      Was soll das Zitat? – Anarchie!

    • Vox Populist schreibt:

      Dein Bekenntnis zur Bräsigkeit ist fast schon wieder cool.

      Mir wäre da ja Steve McQueen eingefallen. Ein Mann mit Stil, weil er auf Stil keinen großen Wert legte. Wahre „coolness“ ist immer „effortless“.

      Bemühte Spaßbremsen, die erst nach dem xten Bier auflockern, sind für mich das Gegenteil von cool.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s