Frivole Hurenhaftigkeit

Das Handelsblatt. Deutschlands führende Wirtschaftszeitung. Schon morgens zum Frühstück erfreuen sie mich mit einer Mail, um mir zu sagen, was heute drinsteht. Manchmal steht schon in dieser Mail erstaunliches.

Apropos Ehre: Auch viele Medien haben in frivoler Hurenhaftigkeit dem gestern noch umschwärmten VW-Chef die Freundschaft gekündigt. Republikweit steht Winterkorn, eben noch als technisches Genie gefeiert, nun als jähzorniger Autokrat, schlimmer noch, als Auto-Diktator da. Dem Ex-VW-Chef geht es damit nicht besser, als den vor ihm gefallenen Engeln der Wirtschaft: Peter Löscher, Heinrich von Pierer, Jürgen Schrempp, Gerhard Cromme und Anshu Jain wissen, was hier gemeint ist. Die neuen Dax-Kapitäne – Matthias Müller von VW, Harald Krüger von BMW und Oliver Bäte von der Allianz – seien also gewarnt. Das Problem sind nicht die kritischen Journalisten, sondern die netten.

Well, I agree, somehow. Zweifellos stimmt die letzte Aussage, das Problem sind in der Tat die unkritischen Journalisten.

Aber sind die anderen „frivol hurenhaftig“? Was ist das überhaupt, „frivol hurenhaftig“? Als ob Huren jemals so dumm wären, ihren Kunden mit „umschwärmter Freundschaft“ zu begegnen? Eine Hure ist ihren Kunden gegenüber weitaus kritischer als die Journalisten, die das Handelsblatt als „frivol hurenhaftig“ bezeichnet. Zumal diese Journalisten im Normalfall noch nicht einmal Geld für ihre Schwärmereien bekommen – so blöd wäre wirklich keine Hure, dass sie sogar auf Gegenleistungen verzichtet.

Seien wir ehrlich: allen Menschen bleibt nichts anderes übrig, wie eine Hure ihre Arbeitskraft zu verkaufen, Dienstleistungen für andere zu erbringen, Kunden dafür zu akquirieren. Ausgenommen Subsistenzbauern oder Millionäre. Frivol ist das überhaupt nicht, man könnte es auch Kapitalismus oder Marktwirtschaft nennen. Millionenfach gehen wir jeden Morgen in ein Büro, in eine Fabrik, in einen Laden und verkaufen uns für Geld. Frivol ist daran höchstens, wie wenig Geld wir dafür bekommen. Verlogen ist es, die Huren im engeren Sinne dafür zu verachten, dass sie ihre Dienstleistungen verkaufen. Was sie tun, ist mit Sicherheit weit ehrenhafter als das was beispielsweise weite Teile der sogenannten Finanzindustrie tun.

Aber das Problem mit den unkritischen Journalisten ist ein anderes. Sie sind wie Huren, die ihre Dienste umsonst anbieten, in der Hoffnung, Jahre später dafür belohnt zu werden. Das ist nicht frivol, sondern dumm. Das wäre nicht so schlimm, wenn es nicht eine Menge Nebenwirkungen auf andere hätte. Solche Leute verderben nämlich die Preise. Je mehr dumme Huren es gibt, die ihre Dienste umsonst anbieten, desto schwerer wird es für die anderen, überhaupt noch Geld zu verdienen. Im Journalismus ist das auch so. Je mehr unkritische Jubel-Journalisten es gibt, desto schwerer haben es die kritischen. Es gibt seltene Sternstunden, da strahlt der Stern der kritischen Journalistin in der Dunkelheit  der unkritischen Masse. Aber das ist selten.

S009

Nein, bei mir gibt es nichts umsonst…

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, sunflower's business views abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Frivole Hurenhaftigkeit

  1. waswegmuss schreibt:

    Gibt es dafür nicht im Angelsächsischen den wunderbaren Begriff „Bimbo“?

  2. Holger schreibt:

    Sehr schön kommentiert; mir aus der Seele geschrieben.

  3. Johannes schreibt:

    Viele Journalisten sind auch zu einfältig, um sich dezidiert zu fragen, woher der Wind weht und die Ursachen zu erkennen. Im Fall VW, sind hinteratlantische Autos mit 20 Liter Verbrauch wirklich umweltfreundlicher?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s