Diversity

Diversität ist überall angesagt. Schluss mit der Monokultur. Unternehmen wollen mehr Frauen, mehr Menschen mit unterschiedlichen Migrationshintergründen, mehr Menschen die irgendwie anders sind. Auch ich profitiere davon. Auch im Modebusiness ist Diversität angesagt, und das ist eines der übelsten Milieus wenn es um Konformitätszwang geht. Seit neuestem dürfen auch Models ran, die nicht klapperdürr und kurz vor dem Hungertod stehen. Mehr schwarze, sogar richtig mollige, kürzlich lief sogar die erste mit Down-Syndrom über den Laufsteg. Schön. Finde ich gut, wenn es mehr ist als nur Alibi sondern echtes Umdenken.

Und nun das.

HMMariah

H&M hat sein erstes Model mit Hijab auf den Markt gebracht. Hijab, das islamische Kopftuch. Und das soll mit Mode zusammenpassen? Kann es. Mariah Idrissi zeigt es. Sogar mit einem Palästinenser-Tuch. Schön sieht sie aus, sehr schön und selbstbewusst.

Jahrelang wurden die Modekonzerne kritisiert für ihre westlich-weiße Monokultur. Jetzt tut sich was, und doch kommt keine Anerkennung aus den feministischen Kreisen, sondern neue Kritik. Die muslimische Autorin Melody Moezzi – die selbst keinen Hijab trägt – meint bei MsMagazine, das sei „diversity porn“. Na sowas. Das Promotion-Video von H&M, in dem Mariah auftritt, beschreibt Melody so:

Eleven Sikh men in multicolored turbans, a white woman over 40 who dares to wear a short skirt while lying on a bed with a blond black woman and reaching her arm out to a young tuxedoed white man sitting on the floor, an ethnically ambiguous man sporting a 5 o’clock shadow and a skirt, two black women in red hats, a trans woman in a drugstore aisle wearing ornate body armor, another trans woman looking at herself in the mirror, a full-figured white woman filling a parking meter while daring to mix red and pink, a couple of Latinas in black overalls and excess eyeliner sitting on a red sports car with palm trees and an RV parked in the background, a sheikh (or so the voiceover claims), a blond white woman wearing short shorts and a bustier as she poses unnaturally on top of a sink, a shirtless (and apparently commando) Iggy Pop holding a running garden hose, a boxer (human, not K9) with a prosthetic leg, and so much more.

Na wunderbar. Ist doch schön anzusehen. Diversität pur. Mal angenommen , der Begriff porn war nicht anerkennend, sondern abwertend gemeint, was ist das Problem? Ist es schon Porno, nur weil es irgendwie schön anzusehen ist, aber natürlich völlig unrealistisch? So wie ein Porno sein sollte, wenn auch meist nicht ist?

Nein, darum geht es Melody nicht.  H&M könnte whatever video machen, Melody käme mit derselben Kritik:

 All this to say, I highly doubt H&M has any interest in true diversity or feminist liberation. H&M is a multinational company, and its interest is in maximizing profits. If you don’t believe me, just ask Human Rights Watch or any of the Cambodian women or children H&M has employed for next to nothing.

Natürlich geht es H&M nur ums Geldverdienen, oder Profit machen. Was denn sonst. Wie banal.  Aber darum geht es nicht. Wenn die Diskussion um Diversität dazu geführt hat, dass sie jetzt mit Diversität besser Geld verdienen als mit Monokulturen von weißen, blonden,  dürren Europäerinnen, dann ist das gut. Die Hijab-Trägerin kann schön sein, bewundernswert sein, das ist auch die Botschaft solcher Werbekampagnen. Eine fortschrittliche Botschaft, wie ich finde – natürlich in einem kapitalistischen Kontext, aber wenn du Fortschritte erst zur Kenntnis nimmst, wenn der Kapitalismus überwunden ist, kannst du lange warten.

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Ladies (and gentlemen), Musik Kunst Mode abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s