Fremde Federn: Blick in die traurige Realität einer geglaubten Deutungshoheit

Es gibt Überschriften, die musst du zweimal lesen bevor du sie verstehst. Überschriften sollen entweder sofort sagen, worum es geht – oder zum Weiterlesen animieren. Diese hier tat nichts davon. Dennoch, ich las weiter.

Journelle lässt ihren Frust über einen Dummschwätzer ab, der erstaunlicherweise immer noch irgendwo publiziert wird.

Und dann schreibt ein aufgepumpter Wicht über sein Leid vom Mannsein und schafft es, diese Armseligkeit auf die Frauen zu projezieren ohne aber zuvor zu vergessen, die Frau um die 40 als Opfer darzustellen. Chapeau! So viele Twists, um die eigene Lebensinkompetenz durch Projektion und Verdrängung im Text zu verstecken, das schafft sicher nicht jeder. Ich brauchte etwas, um die verschiedenen Ebenen der Unverschämtheit dieses Textes zu begreifen.

Es lohnt sich in der Tat nicht, den Text des Wichtes zu lesen, das muss sich niemand antun. Aber Journelles Wutentladung über das Geschreibsel ist lesenswert. Eine sonst sehr sachliche Blogautorin lässt sehr ehrlich ihre Wut über diesen „trübseligen Poetenphilosophen“ aus. Schaut mal rein.

E0081

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Fremde Federn, Ladies (and gentlemen) abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Fremde Federn: Blick in die traurige Realität einer geglaubten Deutungshoheit

  1. Lothar schreibt:

    Wie soll man sich denn ein Urteil über einen Kommentar zu einem Text bilden, den man nicht gelesen hat? Und warum sollte eine völlig Fremde beurteilen können, was man selbst für lesenswert hält?

    • sunflower22a schreibt:

      du hast natürlich völlig recht. Den Text kannst du natürlich lesen, Journelle liefert den Link dazu. Ich habe ihn auch gelesen. Lesenswert fand ich aber in erster Linie Journelles Wutentladung🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s