Love in the Sauerland

Continued from here

Unser zweiter Tag im Sauerland, ein herrlicher Sonnentag. Wir sprachen noch lange über die Gespräche bei der Familienfeier gestern , die wir als Überraschungsgäste besucht hatten. Lucy war ziemlich erschrocken, als ich entgegen aller ihrer Ratschläge politische Diskussionen anfing. Wie diese Diskussion dann verlief, das hat sie begeistert. Wir redeten viel über Vorurteile, wie wir alle von ihnen geprägt sind. Natürlich, sie werden auch oft bestätigt. Leider sind sie auch oft self-fulfilling prophecies – wir haben bestimmte Erwartungen, die prägen unser Verhalten.

Irgendwann beschlossen wir, jetzt mal eine Zeitlang die Klappe zu halten. Vor lauter intensiven Gesprächen nahmen wir teilweise unsere wunderschöne Umgebung nicht mehr richtig wahr. Wie schade. Sogar verlaufen hatten wir uns, weil wir nicht mehr richtig auf die Orientierung achteten. Lucy ist ein ernsthafter Mensch, viel mehr als ich. Wenn wir zusammen sind, so intensiv wie jetzt, bringen wir es irgendwie fertig, uns gegenseitig irgendwie zu synchronisieren. Mal kichern wir so viel, wie es Lucy sonst mit niemandem tun würde. Mal führen wir so ernsthafte, tiefschürfende, fast melancholische Diskussionen wie ich sie wirklich selten führen würde. Wir fanden das sehr schön.

Am Nachmittag braute sich ein Unwetter zusammen, und bevor uns irgendwas eingefallen war, ging es los. Ein Mega-Gewitter, Blitz und Donner, sintflutartiger Regen. Wir am Rand des Waldes, nirgendwo etwas zum unterstellen. Darauf waren wir nicht vorbereitet. Wir hatten wirklich Angst. Was tun bei Gewitter in so einer Landschaft? Keine Ahnung.

Sofort sind wir völlig durchnässt, wer denkt denn schon an sowas. Wir stellen uns an einen dicken Baum, umarmen uns und bangen dem Ende des Gewitters entgegen. Es hört einfach nicht auf. Wir spüren unsere Körper zittern, unseren Herzschlag. In dieser irren Situation spüren wir aber noch mehr. Lucy streichelt meinen Rücken, meinen Hals. Sie küsst mein Ohr, den Mund. Ein wahnsinnig schönes Gefühl. Der Baum wird Zeuge einer der längsten innigen Umarmungen an die wir uns erinnern können.

Irgendwann hört der Regen auf, was nun? So oder so, wir müssen weiter. Wie in Trance erreichen wir die nächste menschliche Ansiedlung. Niemand auf der Straße zu sehen. Laut unserer Wanderkarte sind es nur noch zehn Kilometer zu unserer Ferienwohnung. Viel zu weit. Zu Fuß schaffen wir das nicht mehr. Was nun?

Wir haben so ein Glück. Einer der wenigen Linienbusse, die hier fahren, hält an und nimmt uns mit. Der Fahrer schaut uns mitleidig an, wir sehen aus als kämen wir gerade vom Wet T-shirt Contest.

Immer noch völlig durchnässt kommen wir endlich  an der kleinen Ferienwohnung an. Gleich geht es ab in die warme Dusche. Eine Wohltat. Wir stellen uns gar nicht die Frage, wer zuerst. Beide gleichzeitig. Wir schauen uns in die Augen, umarmen uns wieder. Lucy flüstert mir ins Ohr, schön mit dir hier zu sein. Ja, so wunderbar.

Die Sonne scheint wieder. Die Ferienwohnung hat einen kleinen Garten, wir legen uns in die Sonne. Nicht auf den beiden Liegestühlen, weit auseinander, sondern zusammen auf einem Handtuch, nahe beieinander, sehr nahe beieinander. Nude sunbathing, zu zweit. Wortlos genießen wir es.

So habe ich Lucy noch nie erlebt. Sie überrascht mich sogar mit einer Idee, die ich für unmöglich gehalten hätte. Ich soll ihre Pussy rasieren. Sie hatte das immer abgelehnt. Sie wünscht sich das jetzt. Neugier, erotische Neugier, wie sich das wohl anfühlt. Zum Glück habe ich ein passendes Utensil dabei.

Wie ist es? Ganz ungewohnt, aber ein sehr schönes Gefühl. An diesem Abend ziehen wir uns nichts mehr an. Nude dinner, wir genießen es.

To be continued…

www.adorable-teens.net

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Erotic stories abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Love in the Sauerland

  1. Pingback: Discoveries about love in the Sauerland | sunflower22a

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s