Palästina auf dem Teller

Joudie Kalla ist Palästinenserin und professionelle Starköchin. Eine seltene Kombination, selbst wenn man die Palästinenserin weglässt – unter den Spitzenköchen gibt es nicht viele Frauen, warum auch immer. Joudie musste sich durchsetzen, um das werden zu können. Starköchin ist nicht das, was man von einer Palästinenserin erwartet, selbst wenn sie in London lebt. Joudie hat eine Mission: Sie will die reiche palästinensische kulinarische Tradition erhalten und verbreiten. Das ist gar nicht so einfach – viele Elemente der palästinensischen Küche haben sich die Israelis angeeignet und geben das jetzt als „israelische Küche“ aus. Middle East Monitor zitiert sie:

„There has been a highly publicised food war with Israelis claiming many Palestinian dishes as their own. Kalla has been attacked by many Israelis who have insulted her and even said they wanted to kill her for lying to the public about her dishes and claiming them as Palestinian when they are Israeli. However, Kalla is defiant: „I don’t react; I just let them have a fight with each other and show their true colours. Dishes like mussakhan and makloubeh are historic Palestinian dishes eaten by our ancestors before our land was split into smithereens. It infuriates me inside, but if they enjoy it enough to claim it, who am I to stop them?“

Ja, Pizza ist heute ein universelles Essen, world food, aber niemand käme auf die Idee zu sagen, Pizza sei kein italienisches Essen. Sushi wird weltweit gegessen, aber es ist ein japanisches Essen.

10407207_660210840791344_6946527755052499581_n 11125277_659701467508948_6910334494522548010_n

Joudie hat eine facebook-Seite, und sie hat ein palästinensisches Kochbuch herausgebracht. Zeitgemäß nicht als Print, sondern als App Palestine on a Plate, herunterzuladen hier. Die App ist zwar nicht umsonst, aber Kochbücher sind auch nicht umsonst. Das gedruckte Kochbuch ist noch in der Planung.

joudie-kalla

Tolle Sache. Ich bin dabei. Nicht nur weil es wunderbar schmeckt. Sondern auch, weil Joudie absolut recht hat, wenn sie sagt:

„Sharing and loving our culture and giving people another reason to talk about Palestine. We are not always war based and in sadness. We have so much to offer as a people and as a country. I hope to shed light on that and many other wonders of our home.“

Guten Appetit!

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Food, Heldinnen, Palestine and the Middle East abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Palästina auf dem Teller

  1. waswegmuss schreibt:

    Guter Tipp. Die levantische Küche ist wirklich sommertauglich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s