The sexiest politician alive

Finanzminister sind üblicherweise keine Menschen, die besonders attraktiv sind, keine Popstars, und schon gar keine erotisch attraktiven. Wer in Deutschland oder in Europa lebt, assoziiert damit wohl sofort Mr.Schäuble, diesen schwäbischen Buchhalter.

Aber jetzt ist das mit einem Schlag anders. Yanis Varoufakis ist mein Held. Er wirft alles über den Haufen, was man mit Finanzministern verbindet. Er ist nicht unnahbar und schon rein äußerlich kein Mitglied dieser abgeschotteten Finanzoligarchie, die uns regiert. Er kleidet sich leger, aber durchaus elegant – nicht Berliner Schlabberlook, nein, um Gottes Willen nein. German men, look at him. That’s the way to do it. Sein Jackett mit den roten Linien – selbstironisch nennt er es die roten Linien, die er nicht überqueren will und die zu überqueren die Finanzoligarchie ihn nötigen will. Keine Krawatte, nein. Burberry-Schals, eigentlich spießig, aber in dieser Kombination genau die richtige Note. Der Auftritt in Lederjacke – fantastisch. Und es war eine schöne, elegante Lederjacke. Das ist wichtig. Denn er ist kein Bettler. He is DIFFERENT, he’s not one of them, that is the message.

Wie er aus dem Autos steigt und breit lächelnd den wartenden Journalisten entgegenbummelt. Dieser tänzelnde Schritt. Unwiderstehlich. Wenn er den anderen Ministern mit genau der richtigen Dosis eingefrorener Freundlichkeit in genau der exakten Millisekundenzahl die Hand schüttelt und sich dann abwendet. Shaking hands with Dracula. Er perfektioniert diese schwierige Kunst geradezu. Wie er diesen ekligen Gnom Dijsselbloem abfertigt, diese Verkörperung des neoliberalen Yuppietums, das wie ein gefährlicher Virus die einst progressive Zivilgesellschaft der Niederlande zerstört hat. Yanis, well done. I adore you.

Dieses Greek English, perfect. What an accent, what a sound. I love it. Sein Lehrauftrag in Austin, Texas hat offenbar keinen Einfluss auf diesen wundervollen Greek accent gehabt. Wunderbar das Statement in Berlin bei der Pressekonferenz mit Schäuble: „we did not even agree to disagree“. Diese Mimik. Er hat keine Chance, aber er nutzt sie. Ich bin gespannt wie das Griechenland-Drama weitergeht, und ich glaube Varoufakis ist genau der richtige dafür. Er ist Machiavelli, er ist Schauspieler, er ist Ökonom, er ist Populist, und er ist Popstar.

20_varoufakis2_r_w

What a man. Liebend gerne würde ich ihn treffen. Ein Interview mit ihm machen. Ein Abendessen mit ihm. Ihm auf den Zahn fühlen was er wirklich drauf hat. Ich bin sicher, eine ganze Menge. Hach, die ganze Nacht mit ihm verbringen, ich träume schon davon… Ein bisschen die Story mit dem alten Mann, aber er ist ja noch gar nicht alt🙂.

Sunflower, du bist verliebt, sagt eine liebe Freundin, und Liebe macht blind. Er ist bestimmt ein Macho, sagt sie.

Ja. Nein. Egal. Sowieso, das geht alles nicht, er wäre dann erpressbar. Außerdem, ich treffe ihn sowieso nicht.

Oder ich würde gerne für ihn arbeiten. Leider, ich kann kein Griechisch. Aber sowas wie PR-Strategin für eine europäische Pro-Hellas-Kampagne, das wäre doch was. Davon verstehe ich etwas. Einmal mit ihm treffen und die PR-Kampagne durchdiskutieren. Einen ganzen Tag lang.

Aber sie haben leider kein Geld dafür.

A0004

Stehen mir Lederjacken auch so gut? I am not sure.

 

PS: Oh wow, there is more to Varoufakis.

Varoufakis: Musky armpitted sex god. Und Frau Creezy schreibt auch was Schönes.

What a great video:

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Ladies (and gentlemen), Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu The sexiest politician alive

  1. Anonymous schreibt:

    Biete ihm doch einfach dein Ehrenamt an😉

  2. waswegmuss schreibt:

    Er trägt sein Fangeisen am Finger nicht so offensiv wie unsere Hobbypuritaner.
    Übrigens – du solltest mal unsere Zombienation mal beim „Schreiten üben“ beobachten.
    Ein Bild für Götter.

  3. Pingback: Asche zu Asche (2) | Wortmischer

  4. MT schreibt:

    Er ist wahrscheinlich schwul

  5. Hermann Willaredt schreibt:

    Der Spruch ist auf jeden Fall stark: We didn’t even agree to disagree. Und er kommt natürlich viel besser rüber, als der badische Buchhalter, der immer auch etwas Selbstgefälliges hat. Aber ich bezweifle, dass er weit kommt und dann hätte er ja Zeit….

  6. Auf jeden Fall, interessanter Typ. Falls Du einen kindle besitzt, oder die App: sein letztes Buch gibt’s gerade gratis, um sich ein wenig einzulesen in das, was er so draufhat😉 http://www.amazon.de/Europe-after-Minotaur-Greece-Economy-ebook/dp/B00SV1T1VE/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1426502788&sr=8-4&keywords=yanis+varoufakis

  7. Pingback: Einer gegen die Steuerhinterzieher-Mafia | sunflower22a

  8. Pingback: The Germans at the polls | sunflower22a

  9. Pingback: Strange feelings, I don’t know what to do about it | sunflower22a

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s