Essen macht schön

Wie oft habe ich schon über sogenannte „Frauenzeitschriften“ gelästert, mich über sie geärgert, und doch kaufe ich mir immer eine neue. Die neue myself hat mich mit der Titelstory „Essen macht schön“ dazu gebracht. Ja, Essen macht schön, gutes Essen jedenfalls, nicht sowas, das sage ich schon lange. Glücklichsein macht schön. Selbstbewusstsein macht schön. Sex macht schön. Alle schönen Dinge im Leben machen schön, weil sie zufrieden und glücklich machen, und zufriedene und glückliche Menschen sind eigentlich immer schöner als unzufriedene oder gelangweilte oder langweilige. Das ist doch eigentlich klar.

Butter statt Botox heißt es dann im Innern des Heftes, Gut essen statt facelift. Bettina Tieber antwortet auf die Frage „Wie sieht Ihre tägliche Beauty-Routine aus?“ ganz simpel: „Das hält sich im Rahmen. Um wach zu werden und die Durchblutung anzukurbeln, gibt es viel kaltes Wasser fürs Gesicht, danach Nivea-Creme, fertig.“ Diese Frau ist eine Katastrophe für die Kosmetikindustrie, aber sie hat völlig recht. „Kleine Fettdepots – und schon wirkt die Haut praller.“, meint die Dermatologin, und stellt fest: das Attraktivitätshormon Östrogen wird hauptsächlich im Fettgewebe gebildet. Deswegen heben die Mini-Pölsterchen den Östrogenspiegel und sorgen für volle Lippen, dichtes Haar und straffe Haut. In der Tat, da ist es hinderlich, wenn du gar kein Fettgewebe hast.

Die Dermatologin stellt fest: nach dem 40.Geburtstag wirken Frauen mit ein paar Pfund mehr deutlich jünger als ihre sehr schlanken Geschlechtsgenossinnen .Gutes Anti-Aging-Food sind pflanzliche Öle, Gemüse, mageres Fleisch, fetter Fisch, dunkle Schokolade. Alles das esse ich gern, und einiges andere auch.

Myself, danke für diese wertvollen Tipps. Ich mache das schon lange so. Spätestens im übernächsten Heft werdet ihr wieder das Gegenteil erzählen und wieder irgendwelche Diät- und Abnehmtipps bringen. Damit es nicht langweilig wird und ihr wieder eine neue Titelstory habt. Ich hoffe, ich werde sie dann nicht kaufen.

0192as-251.jpg

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Ladies (and gentlemen), Musik Kunst Mode abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Essen macht schön

  1. Pingback: Zwei Jahre | sunflower22a

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s