Erotica

Es ist spät geworden, als ich endlich nach Hause komme. Ein anstrengender Abendtermin, und immer kannst du dich dem nervtötenden Empfangs-Smalltalk nicht entziehen, wenn du mitspielen willst. Alle meine lieben Mitbewohnerinnen sind entweder nicht da oder schon im Bett. Raus aus den Schuhen, raus aus den Klamotten, Freiheit. Zum Abspannen setze ich mich aufs Bett und surfe ich noch ein bisschen auf einigen netten Blogs.

„Bist du schon wieder online?“ C. steht in der offenen Tür, mit verwuschelten Haaren, nackt, frisch aus dem Bett gekrochen.

„Habe ich dich geweckt? Ich war doch wirklich leise.“

„Nicht leise genug. Ich habe noch nicht geschlafen.“

Ihre Augen haben diesen eindeutigen Ausdruck, den sie manchmal hat. Ich kenne ihn und ich liebe ihn. Ich weiß wie es jetzt weitergehen wird. Eigentlich eine gute Idee. The real thing is always better than the cybercopy.

„Was liest du denn wieder, Liebste, ich weiß es, erotische Blogs, das liest du doch am liebsten. Lies ruhig weiter, ich massiere dir den Nacken, immer diese Bildschirmhaltung führt zu Verspannungen, das ist ungesund.“

Ich genieße ihre zärtliche Massage, die bald in tiefere Regionen als den Nacken vorstößt und vom Massieren in ein Streicheln übergeht. Ich lese ihr einige Highlights vor, wir fangen an zu kichern.

What Zoe wanted wasn’t someone to merely pose nude for her. No. She wanted a woman to work herself to orgasm, while she photographed and recorded the orgasmic response of the subject. The photographs and video would be used by Zoe to capture the moment orgasm hit, and the final product would be in the form of a drawing. The photos and recorded material would be destroyed after the piece was finished, or would be given to the subject, if they wished.

“Ist das nicht anstrengend? Das klingt nach harter Arbeit”, meint C.

Georgia stood up off her bed and undid the belt of her robe, then let it fall from her arms, onto the floor. Standing naked before Zoe felt a lot different than the times she had posed for various art classes. Being naked for Zoe felt almost intimate, like there was emotion attached that wasn’t usually there. Zoe smiled at her.

„Ich glaube, das können wir besser“, meint C. und klappt den Computer zu. Ihre Hände umfassen meinen Kopf zärtlich und wir küssen uns minutenlang. Wir merken, wie heiß es geworden ist. Sie öffnet das Fenster, eine leichte Brise weht herein, ein schönes Gefühl auf der Haut. Meine Nippel werden hart, ich liebe dieses Gefühl, C. streichelt sie zärtlich mit ihrem weichen Mund. Sie berührt mich, streichelt mich überall, schaut mir immer wieder mit einer unglaublichen Leidenschaft in die Augen. Ich lasse alles mit mir machen, alle Müdigkeit ist wie verflogen. Ihre Zunge ist zu den unglaublichsten Dingen in der Lage, unwiderstehlich.

ABTD54

Am nächsten Morgen weckt uns die Sonne durch das offene Fenster. Viel zu früh. Aber so haben wir Zeit noch ein bisschen weiterzuspielen. So fängt der Tag gut an. Ein wunderbarer Tag liegt vor uns.

 

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Erotic stories abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s