In memoriam

Hanan, my beloved Hanan, you are no more. I am crying for you day and night but you are no more. My first true love, my soulmate, my challenger. Hanan, you are the most courageous among Palestine’s daughters. Nobody would ever stop you from doing the things you were determined to do. Until the end. See you in heaven, this is what you always told me with a smile when I said, don’t do this, it is too dangerous.

There is no heaven, that was always my response, and you said, you will see.

Now you know it, and I don’t. I hope you are right. Sincerely.

I am crying as I write these lines. I can hardly see the screen.

Hanan konnte es nicht lassen. Sie wollte jemanden aus Syrien herausholen, nach Jordanien bringen, unter Lebensgefahr. Niemand konnte sie davon abhalten. Sie hat es mit ihrem Leben bezahlt. Sie hat gekämpft, sie war eine Kämpferin. Nie hat sie den Mund gehalten, höchstens aus taktischen Gründen.

Your dream was to see Palestine, your homeland, and you never made it. You hated the Islamists, Hamas, the jihadists, the corrupt Fatah, Palestine’s politicians and official leaders. All the patriarchs. They are a curse worse than the Zionists, you said, and they were going to get you for not shutting up.

It was a suicide mission to go to Syria’s most dangerous war zones. Apparently your group was fighting bravely but to no avail. Missing in action. My heroine. I will miss you forever.

You told me, as you immerse yourself into the Middle East, you will learn to hate. The essence of the Middle East is hatred. I never believed it. I still refuse to believe it.

Maybe. Maybe now I believe it. I hate your killers, I have learned to hate. I know, I would kill them if I could. In cold blood, like flies on the wall. That is the Middle East. It needs to change, yet it is impossible.

Es ist so unwirklich, das satte, glückliche Deutschland und der Schrecken des Krieges in Syrien, im Irak. Ein Krieg, der immer schlimmer wird, angetrieben vom dreckigen Geld von Saudis und Kataris. Letztlich vom Geld der ölsüchtigen Europäer, Amerikaner, Asiaten. Es wird nicht so bleiben, es wird auch uns treffen. Jedes einzelne Fass Erdöl, das wir den Saudis und Kataris abgekauft haben, wird uns noch sehr teuer zu stehen kommen.

See you in heaven. Maybe.

tumblr_n2n1nkeQqn1rr4szko1_500 (1)

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Palestine and the Middle East abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu In memoriam

  1. duesselbarsch schreibt:

    Ich glaube ein Kommentar ist hier überflüssig. Mein Beileid.

  2. tikerscherk schreibt:

    Das tut mir sehr leid.

  3. Pingback: Crisis | sunflower22a

  4. Pingback: Zwei Jahre | sunflower22a

  5. Pingback: Buddhisten sind auch keine Heiligen | sunflower22a

  6. Pingback: Colonial feminism | sunflower22a

  7. Pingback: My dream for the New Year | sunflower22a

  8. Pingback: Fremde Federn: Weltfrauentag | sunflower22a

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s