Fremde Federn: Cathy Reisenwitz

Gerne empfehle ich andere Blogs weiter, die Sachen schreiben, die ich gut finde. Blogs, die dasselbe schreiben, was ich auch denke. Logisch.

Aber, ehrlich gesagt, fast noch interessanter sind Blogs die Sachen schreiben, die zwar gut argumentiert sind, aber die dennoch nicht auf meiner Linie liegen. Oder nicht ganz auf meiner Linie liegen. Meinungsvielfalt ist gut. Und Anregungen für neue Gedanken, neue Ideen, oder auch nur bessere Argumente für meine Meinung – die findest du auf Blogs, die eben nicht auf deiner Linie liegen.

So einen Blog  betreibt Cathy Reisenwitz. Sex-positive, state-negative, so beschreibt sie sich. Interessant, denke ich mir. Aber sie ist keine Anarchistin. Sie ist eine libertäre Bloggerin aus dem Umfeld der Tea Party. Sie lässt kein gutes Haar an Obama, an den Demokraten, an Big Government, an allem was nach Umverteilung und Sozialismus riecht. Aber sie lässt auch kein gutes Haar an den reaktionären, restaurativen, patriarchalischen  Kulturkämpfern des rechten Randes, an den christlichen Fundamentalisten und religiösen Extremisten.

Cathy Reisenwitz photo

Vieles von dem was sie schreibt, ist krass. Für Europäer jedenfalls. „She has spoken on topics of economic freedom, Bitcoin and feminism at Tea Party conferences, CryptoCurrency Conference, ISFLC, the Heritage Foundation and various other events. When not fighting the state, she reads girl blogs, tech blogs, politics blogs and career blogs. She loves non-fiction books (currently on a positive psychology kick) and working out.”

Richtig gut ist ihr aktueller Beitrag „How Belle Knox Reveals Our Bipartisan Sexual Authoritarianism“, und sie zieht gegen die Doppelmoral der linken Feministinnen und der rechten Kulturreaktionäre zu Felde. Engagiert und eloquent verteidigt sie Belle Knox, die Studentin die stolz zu ihren Nebenjob als Pornodarstellerin steht und deswegen einer modernen Hexenjagd ausgesetzt ist. Ihr Fazit: „The most important lesson is this: Everyone is entitled to their sexual fantasies, but however mainstream your fetish, it’s always ugly to try to foist it on others.”

Ich stimme 100% zu. Vielem anderem stimme ich nicht zu. Das macht nichts. Es zwingt mich zum Nachdenken, denn sie argumentiert gut und eloquent, da muss ich weit mehr nachdenken als bei Blogs die nur da schreiben was ich sowieso auch denke.

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Fremde Federn, Ladies (and gentlemen) abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Fremde Federn: Cathy Reisenwitz

  1. Pingback: Restaurativer Mief | sunflower22a

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s