Selfies

„Kulturkritiker“ sind im Prinzip interessante Menschen, oder sagen wir: sie können es sein. Sie weisen auf Dinge hin, die sich in unsere Alltagskultur eingeschlichen haben, und stellen vieles in Frage. Manchmal berechtigt, manchmal aber auch unberechtigt. Es gilt auch welche, die einfach gegen alles nörgeln was gerade trendy, hip, in, angesagt ist – nach dem Motto: früher war alles besser. Das smartphone ist eines ihrer Lieblings-Kritikobjekte, wie kiezneurotiker hier wunderschön beschrieben hat.

Mit dem smartphone kam aus das Kulturphänomen des Selfies. Das Selbstporträt mit der smartphonekamera, in Windeseile erstellt, in allen möglichen Lebenslagen, und dann gleich auf facebook oder tumblr gepostet. Und dann in alle Ewigkeit irgendwo im Netz und bei der NSA gespeichert, auch wenn es peinlich es ist. Lange war das Phänomen Selfie den Kulturkritikern gar nicht bekannt, weil sie als Nicht-Nutzer der von ihnen kritisierten Dinge so etwas gar nicht so schnell mitkriegen.

1

Aber jetzt machen ja schon der Papst und Obama Selfies. Da kriegt es auch der Kulturkritiker mit. Und jetzt wird überall über Selfies gejammert, ein Zeichen wie narzisstisch und selbstverliebt „die Jugend von heute“ doch sei.

Ach hört doch auf.

0856AP (9)

Ja, ich mache auch gern mal selfies. Auch solche der peinlichen Art. Leicht oder schwer angeheitert. Oder nackt vor dem Badezimmerspiegel, oder mit schrillen Frisuren. Aber viele der Selfies sind gar nicht peinlich. Sie sind schön, du machst sie weil du dir in einer bestimmten Situation selber gut gefällst und das willst du vielleicht auch mal anderen zeigen. Wenn du den Kulturkritikern genauer zuhörst, stellst du fest: am intensivsten und giftigsten ziehen sie über junge Ladies her. Um die Belanglosigkeit der allermeisten Bildchen geht es dabei nicht – ihnen wird unterstellt sie nehmen sich selber zu wichtig, sie würden nach Aufmerksamkeit heischen, eitle dumme Dinger seien sie,  und so weiter. Junge Männer werden eher kritisiert, weil sie „peinliche“ Selfies machen, etwa im Suff, aber kaum weil sie „nach Aufmerksamkeit heischen“. Machen sie Selfies in denen nichts peinlich ist – okay, no problem.

2

Sie dürfen das nämlich.

Und was ist schlimm daran, wenn junge Frauen sich toll, schön, geil finden und das auch zeigen? Warum zerreißen sich vor allem ältere Weibsbilder darüber so gerne den Mund?

Ganze Industriebranchen hängen davon ab, dass Frauen sich selber hässlich finden. Zu dick. Zu blass. Zu kleine Brüste. Zu schmale Lippen. Nicht die neueste Mode. Und so weiter. Alles Quatsch. Was tun sie sich alles an, um anders auszusehen. Solche Ladies gibt es natürlich immer noch viele.

189225

Aber ich finde es toll, wenn junge Ladies sich schön finden, frech in ihre Kamera grinsen und ihr Selfie in die Welt posten. Das ist nämlich eine Botschaft, die sagt: hey, ich bin schön!

www.adorable-teens.net

Girls, macht weiter tolle Selfies. Immer wenn ihr euch schön, toll, geil findet. Seid stolz darauf. Und sagt den schlechtgelaunten nörgelnden Kulturpessimist-innen, dass sie doch nur neidisch auf euch sind.

 

 

 

 

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Ladies (and gentlemen) abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s