Knackige Hintern, der US-Dollar und Baumwollanbauflächen

Skinny Jeans, wer liebt sie nicht. Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, die alten Jeans von früher zu tragen, bevor diese Stretch-Jeans in den 90er Jahren aufkamen. Sie sind einfach unvergleichlich mehr sexy, enganliegend, elastisch, kurzum: geiler.

 tumblr_n2it6szxsC1scpjszo1_500

Welche Konsequenzen dieser rasch wachsende Trend zu skinny hat, habe ich erst jetzt auf Jezebel gelesen. Währungspolitische Konsequenzen, aber auch Konsequenzen für Landwirtschaft und Umwelt. Ein Anschlag auf ein jahrhundertealtes Recyclingsystem. Ich bekomme schon fast ein schlechtes Gewissen. Klingt komisch?

Ist es auch, aber Tatsache. Seit über 100 Jahren werden Dollarnoten auf ein spezielles Papier gedruckt, dem Fasern aus Altkleidern beigemischt werden. 30% dieser ganz speziellen Rezeptur sind gebrauchte Jeans. Die Spandex-Fasern, die in skinny jeans verwendet werden, machen die Baumwolle elastisch. Aber schon eine einzige Spandex-Faser ruiniert das Papiergemisch – und Spandex-Fasern aus alten Jeans abzutrennen, ist wohl ein unglaublicher Aufwand. So gut wie keine Jeans kommt heute mehr ohne Spandex auf den Markt. Und so werden für Dollarnoten jetzt…ungebrauchte Baumwollfasern verwendet.

Kaum zu fassen: weil wir geilere Jeans tragen, können sie nicht mehr recycelt werden (jedenfalls nicht für Dollarnoten), also muss mehr Baumwolle angebaut werden, also wird mehr Fläche und Bewässerung für Baumwolle benötigt….welch eine Kausalkette.

Soll ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben? Nein. Wozu brauchen wir überhaupt so viele Dollarnoten? Die Leute bezahlen doch sowieso immer mehr mit Plastikgeld.

Damit muss im übrigen auch keineswegs nur die Kreditkarte gemeint sein. Australien hat schon lange Geldscheine aus Plastikfasern. Und wenn wir schon dabei sind, da gehören auch mal andere Gesichter drauf als die alten Patriarchen aus grauer Vorzeit. Marilyn Monroe zum Beispiel, oder James Dean. Das sähe auch besser aus…

Ich könnte die Jeans länger nutzen

tumblr_n0c8g8sFzY1qg7sdjo1_500

Oder auch auf die Jeans-Jacken verzichten

tumblr_myzg0xD3wE1stz5i8o1_500

Oder kürzere Jeans nehmen

0831AP (91)

Oder materialsparendere

tumblr_n2j6r9BFcs1r1rxrbo1_500

Vielleicht auch Röcke

tumblr_n0sfe92nDA1scpjszo1_500

Okay, ganz so kurz muss vielleicht nicht sein

0321AS (982)

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Musik Kunst Mode abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s