Der Oligarch und die Gören

Nun sind also auch die beiden verbleibenden inhaftierten Pussy Riot-Sängerinnen Nadeschda Tolokonnikowa und Maria Aljochina frei. Herzlichen Glückwunsch! Fast schon nebenbei geht es durch die Medien. Wer hat sich für sie eingesetzt? Wer hat ihnen ein Privatflugzeug gebucht? Welche Promis und abgehalfterten Politiker stehen Schlange, um sie medienwirksam zu umarmen? Niemand.

Für sie haben sich eher namenlose Menschenrechtsaktivisten engagiert, das journalistische Fußvolk – es handelt sich ja nur um vorlaute Gören. In Kirchen verkleidet den Regierungschef beschimpfen, furchtbar, so etwas würde auch woanders nicht gerade freundlich aufgenommen. Nicht nur in Russland. Wenn die sowas im Berliner Dom gemacht hätten und Merkel wild beschimpft hätten! Mit Pussy Riot will sich ein seriöser Vertreter des Establishments deshalb  nun wirklich nicht solidarisieren.

Dagegen ist Michail Chodorkowski doch von anderem Kaliber. In der wilden Phase der Privatisierung nach dem Ende der Sowjetunion, auch „räuberische Privatisierung“ genannt, war er einer der aktivsten und erfolgreichsten. In wenigen Jahren stieg er zum Milliardär auf. Dollar-Milliardär, wohlgemerkt. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, ging es dem Rest der Russen in diesen Jahren so richtig dreckig. Was sie verloren, rissen sich die Oligarchen unter den Nagel. Auf ehrliche Weise konnte – und kann – in Russland und wohl auch überall anders auf der Welt niemand in wenigen Jahren inmitten grassierender Armut zum Milliardär aufsteigen. Chodorkowski hat das geschafft. Respekt. Ein toller Typ. Ein lupenreiner Kapitalist.

Wie die meisten anderen „Oligarchen“ wurde er dann übermütig und wollte neben Geld auch noch die politische Macht. Oligarchen sind Wirtschaftskriminelle, nur mit gnadenloser Unterschlagung konnten sie reich werden. In jedem funktionierenden Rechtsstaat hätte man ihnen den Prozess gemacht. In Russland wurde nur denjenigen der Prozess gemacht, die politisch aufmuckten. Deswegen kuschten die meisten anderen Oligarchen, Chodorkowski nicht. Den Preis dafür hat er bezahlt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Betrügern, die in Russland und anderswo in der Regel davonkommen. Es ist gut dass er jetzt frei ist, aber Mitleid habe ich mit ihm nicht.

Ja, russische Lagerhaft ist hart. Eine systematische Menschenrechtsverletzung. Sie gehört abgeschafft. Und Russland ist keine Demokratie, schon gar keine lupenreine, sondern ein Willkürregime. All das kann man anprangern und kritisieren, ohne deshalb einen Wirtschaftskriminellen wie einen Heiligen zu verehren. Wie schizophren muss die deutsche Politikerkaste und Journaille eigentlich sein, einen Bundespräsidenten wegen Portokassen-Beträgen aus dem Amt zu jagen, aber einem Milliardenbetrüger nun den Heiligenschein aufzusetzen? Mir kommt echt das Kotzen.

Es lebe Pussy Riot! Das sind die wirklichen Heldinnen Russlands.

 St008

Es ist kalt geworden in Russland…

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Der Oligarch und die Gören

  1. Ronld.Z schreibt:

    Danke!
    Ich dachte schon, ich bin der einzige, der von dem Chodorkowski-Hype (gelinde gesagt) irritiert ist.

  2. Eben gings durch die Tagesschau . Direkt gefolgt von Frau Verteidigungsministerins Besuch in مزار شريف‎. Dein Follower dankt hier für die äußerst gern gelesenen posts und wünscht happy and yellow xmas !

  3. Ruby schreibt:

    Hallo Sunflower22a,
    ich muss leider etwas ergänzen.
    In einer Pressekonferenz, die ich in den Medien sah, hat sich eine von den beiden Pussy Riots dafür eingesetzt, dass der nächste Präsident Russlands Herr Chodorkowski wird. Diese Wahl möchten sie ab sofort mit ihren Aktionen unterstützen.
    Wahre Helden sehen dann doch anders aus.

    Liebe Grüße Ruby

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s