Neuer Modetrend: bauchfrei

Wie viele ärgere ich mich oft darüber, dass die Modeindustrie Kreationen produziert, die – neben der nebensächlichen Tatsache, dass sie ohnehin unbezahlbar sind – irgendwie unbrauchbar sind oder doof aussehen. Aber die jetzt schon langsam auf den Markt kommenden Vorschauen auf das Frühjahr/Sommer 2014 finde ich großenteils ganz ansprechend. Irgendwie gehen sie gegen den allgemeinen Trend zur Unauffälligkeit, Langeweile, Biedermeier und Prüderie. Voll im Kommen sind Kreationen, die ein bisschen oder auch viel Bauch zeigen. Ich finde das richtig sexy und wenn du sowas bei halboffiziellen Anlässen oder gar im Büro trägst, fällst du ja immer noch richtig auf. Das kann schön sein, manchmal genieße ich es, aber es kann auch nerven.

Die Frühjahr-Sommer-Saison 2014 der Haute Couture wird hier kräftig dagegenhalten, und ich freue mich dass es vor allem Designerinnen sind, die das pushen. Besonders Simonetta Ravizza

simonetta-ravizza-spring-summer-2014-mfw36 simonetta-ravizza-spring-summer-2014-mfw28

kommt mit schönen und auch gewagten Kreationen. Auch die Türkin Zeynep Tosun

zeynep-tosun-ss2014-91 zeynep-tosun-ss2014-321

kommt mit interessanten Ideen, die viel Bauch und viel Rücken zeigen. Angelo Marani

angelo-marani-spring-summer-2014-mfw22 angelo-marani-spring-summer-2014-mfw18

wartet mit stilvollen schwarzen  Modellen auf. Gaia Trussardi

marc0324-450x675 marc0017-450x6751

lässt sich in ihrer ersten großen Kollektion von eher streng-sachlicher Männermode inspirieren – da sind viele Stücke dabei, die in einer weniger prüden Gesellschaft absolute Hits für Business-Outfits wären. Max Azria

bcbg-max-azria-spring-summer-2014-nyfw26 bcbg-max-azria-spring-summer-2014-nyfw12

hat zwei attraktive Modelle, Colcci

colcci-spring-summer-2014-spfw10 colcci-spring-summer-2014-spfw3

hat superelegante   weiße Modelle im Angebot, mit denen du auf jedem Empfang der Star bist. Luisa Beccaria

luisa-beccaria-spring-summer-2014-mfw22 luisa-beccaria-spring-summer-2014-mfw8

hat vor allem farbenfrohe und bunte Kleider.  Auch bei Ragbone

 ragbone-spring-summer-2014-nyfw31 ragbone-spring-summer-2014-nyfw19

ragbone-spring-summer-2014-nyfw23 ragbone-spring-summer-2014-nyfw2

gibt es einiges zu sehen. Etwas ausgeflippt mit Anleihen an den Hippie-Look ist Anna Sui

anna-sui-spring-summer-2014-nyfw30 anna-sui-spring-summer-2014-nyfw34

nicht so ganz mein Fall.

Besonders sexy wird es, wenn bauchfrei und transparent kombiniert wird. Da tut sich vor allem Blumarine

blumarine-spring-summer-2014-mfw22 blumarine-spring-summer-2014-mfw6

hervor, aber auch Alexandre Herchcovitch

alexandre-herchcovitch-spring-summer-2014-spfw60 alexandre-herchcovitch-spring-summer-2014-spfw59

hat ein scharfes Modell zu bieten. Äußerst gewagt Adriana Degreas

adriana-degreas-spring-summer-2014-spfw5 adriana-degreas-spring-summer-2013-spfw122

da wäre selbst mir einiges doch zu scharf für die Öffentlichkeit. Sehr transparent geht es auch bei R.Rosner

r-rosner-spring-summer-2014-spfw40 r-rosner-spring-summer-2013-spfw32

zu, allerdings ohne wirklichen Sex-Appeal.

Schade nur, dass es bis zum Frühjahr noch so lange dauert…aber auch im Herbst ist bauchfrei der neueste Trend. „Bra-Tops“ sind jetzt angesagt, meint das Dessous Diary und schreibt ausnahmsweise mal nicht über Dessous – Bra-Tops sind das Top und gleichzeitig der BH. Allerdings bleibt Dessous Diary seiner tendenziell zurückhaltenden Linie treu und schreibt gleich wieder so dummes Zeug wie „Zeige niemals zu viel Haut. Anders als in den 90ern wird der Bauchnabel züchtig bedeckt“ – warum eigentlich? Wer hat das beschlossen? Frau Merkel oder Herr Pofalla? Aber vielleicht ist das Publikum von DD einfach anders drauf als in den ach so freizügigen 90ern: „Eines ist klar – dieser Trend verlangt Mut. Um dich an den Trend heranzutasten, kannst du das Bra Top auch drunter tragen. Kombinierst du zum Bra Top beispielsweise eine transparente Bluse, hast du gleich zwei Trends miteinander vereint und zeigst nicht zu viel nackte Haut.

Na, zuviel nackte Haut, das wäre aber richtig schlimm. So sind sie, die 2010er Jahre. Eben nicht mehr die 1990er Jahre.

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Musik Kunst Mode abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s