Meine Gene gehören wieder mir – so ein bisschen jedenfalls

BRCA1 und BRCA2 – schon mal was davon gehört? Vermutlich ja – das sind die beiden Gene, die bei leichten Mutationen mit hoher Wahrscheinlichkeit Brustkrebs auslösen. Angelina Jolie hat sich deshalb vorsorglich beide Brüste amputieren lassen, und damit BRCA bekannt gemacht. Aber auch schon mal was von Myriad Genetics gehört? Wer meinen Blog liest, hat davon schon mal was gehört. Myriad hat die beiden Gene nämlich patentieren lassen – und das in den  christlich-fundamentalistischen USA, wo man noch mehr an den Schöpfer glaubt als hierzulande­. Myriad hat die Gene deshalb patentieren lassen, um mit einem Test auf brustkrebsverdächtige Mutationen an diesen Genen ein lukratives Monopol erreichten zu können. Die Tests gibt es bislang nur bei Myriad – für 3000-4000 Dollar. Krankenkassen übernehmen das nicht.

Ich will gar nicht darüber spekulieren, wieviele Frauen sich diesen Test nicht leisten konnten und deshalb Krebs bekamen, weil er nicht rechtzeitig entdeckt wurde. Wie man überhaupt auf die unglaubliche Idee kommen kann, einer Firma Patente auf menschliche Gene (oder auch Gene anderer Lebewesen) zu erteilen, ist schon ein Anschlag auf den gesunden Menschenverstand und jede Form von Moral. Als ob eine Firma menschliche Gene erschaffen könnte – sie hat sie nur erstmals isoliert und bestenfalls entdeckt, aber nicht erfunden.

Genau das hat jetzt – nach 20 Jahren – auch der Oberste Gerichtshof der USA erkannt und das und hat jetzt die BRCA-Genpatente annulliert. Und sogar noch gleich mitbeschlossen, Gene könne man grundsätzlich nicht patentieren, also auch alle anderen annulliert. Späte Erkenntnis – aber immerhin sogar einstimmig beschlossen. 2009 wurde die Klage eingereicht. Für diese absolut logische und offensichtliche Erkenntnis brauchten diese Richter 4 Jahre. Mir war das in 4 Sekunden klar. Und 2015 wären die Patente ohnehin ausgelaufen….der Aktienkurs von Myriad fiel nur geringfügig. Ein Schelm der Böses dabei denkt. Dass sie die 20 Jahre lang illegal kassierten Monopolgewinne zurückzahlen müssen, wurde natürlich nicht beschlossen.

Direkt nach dem Urteil kündigten 5 andere Firmen und Labore an, künftig vergleichbare Tests anzubieten, und zwar preiswerter. Die wären 2015 sicher auch gekommen, jetzt eben 2 Jahre früher.

Die Kläger – Krebspatientinnen, Mediziner und Genforscher unter dem Dach der Bürgerrechtsgruppe American Civil Liberties Union und der Public Patent Foundation – haben sich historische Verdienste erworben. Sie haben der Profitgier und dem Wahn, man könne selbst menschliche Gene noch in Privateigentum irgendwelcher Firmen verwandeln, eine Grenze gezeigt. Und damit wohl vielen Frauen, bei denen Geld im Gegensatz zu Angelina Jolie eine Rolle spielt, vor Krebs bewahrt.

Ach übrigens – in Europa gilt das anrüchige Patent noch. Wir haben nämlich genauso sturzbekloppte Politiker wie die USA, die alles patentierbar gemacht haben bis zu meinen Genen. Myriad hat es hier einer Briefkastenfirma übertragen. Nur hat hier noch niemand dagegen geklagt.

Meine Brust-Gene gehören mir!

SAMSUNG TECHWIN DIGIMAX-340

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Ladies (and gentlemen) abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s