Kostenlose Verhütungsmittel – die bessere Lösung

Ungewollte Schwangerschaften bei Teenagern sind ein nationales Problem in den USA. Kein Wunder eigentlich für ein Land, in dem Sexualaufklärung von rechts mit dem ideologischen Eiferertum von Ayatollahs bekämpft wird. Letzten Herbst erregte ein Forscherteam in St.Louis mit einem Experiment Aufmerksamkeit, das wegweisend für die Lösung dieses Problems sein könnte. Zwei Jahre lang bekamen im Rahmen der Studie 9000 Frauen in St.Louis das Verhütungsmittel ihrer Wahl umsonst. Das Ergebnis: Nach den zwei Jahren lag die Teenager-Schwangerschaftsrate bei diesen Frauen bei 6 pro 1000 statt dem Landesdurchschnitt von 34. Und dementsprechend lag auch die Abtreibungsquote bei weniger als der Hälfte des Landesdurchschnitts. Nachzulesen im MsMagazine.

Derart dramatische Verbesserungen konnten erzielt werden, indem den Frauen nicht nur die Mittel kostenlos zur Verfügung gestellt wurden, sondern auch gute und verständliche Informationen über ihre Vor- und Nachteile. Als Ergebnis wählten über drei Viertel statt der traditionellen Methoden wie Pille oder Kondom moderne “long acting reversible contraceptives” (LARCs).

Eigentlich müssten all die Kämpfer gegen Abtreibung jubeln. Wenn das so einfach geht, warum nicht? Weil es denen gar nicht um die Rettung des ungeborenen Lebens geht. Es geht darum, Sexualität zu stigmatisieren und zu tabuisieren, und wenn man mit guten Informationen und kostenlosen Verhütungsmitteln Sex schöner und risikoloser machen kann, dann werden die jungen Frauen ja geradezu zu sexueller Promiskuität und Hemmungslosigkeit verführt. Ich werde nie verstehen, warum auf diesen Blödsinn irgendwer reinfällt.

Hier stellt sich die Verhütungsfrage nicht…  ;-)

0192AS (30)

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Ladies (and gentlemen) abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s