Pornografie, wissenschaftlich gesehen

Was haben wir nicht schon alles Schlimmes und Schreckliches über Pornografie gehört, was die so alles anrichtet: Die Traditionsfeministin empört sich, wie Frauen zu Sex-Objekten degradiert werden. Nun ja, zunehmend lassen sich auch Männer zu Sex-Objekten degradieren. Und vielen Frauen und Männern macht es sogar mehr Spaß als beispielsweise zu Arbeitsrobotern degradiert zu werden. Dann gibt es noch die Traditionsmoralisten, für die alles was nach Sex riecht igitt ist und allenfalls im Ehebett stattfinden darf. Und es gibt die besorgten Eltern, die ihre Kinder und Teenager vor dem im Internet allgegenwärtigen Schmutz schützen zu müssen, sicherlich teilweise zu Recht.

Aber bei all der Aufregung darüber ist es schon verwunderlich, dass die Wissenschaft dieses Dauerstreitthema bisher ignoriert hat. Die forschen doch sonst über alles, von der Fortpflanzung chinesischer Sumpffrösche über die Entwicklung neuer Aphrodisiaka….

Feona Atwood und Clarissa Smith wollen das jetzt ändern. Sie wollen ab 2014 das Wissenschaftsjournal „Porn Studies“  herausbringen. Sie wollen die üblichen wissenschaftlichen Standards einhalten („peer reviews“) und keine Anekdoten, sondern belegbare Tatsachen publizieren, über die Geschichte dessen was heute Pornografie heißt, über Pornografie in verschiedenen kulturellen und sozialen Kontexten, über Legalisierung und Kriminalisierung von Pornografie, und natürlich auch die Debatte um die angeblich so negativen Auswirkungen von Pornografie.

Erscheinen soll die Zeitschrift im britischen Routledge-Wissenschaftsverlag –  “the first dedicated, international, peer-reviewed journal to critically explore those cultural products and services designated as pornographic and their cultural, economic, historical, institutional, legal and social contexts, with an emphasis on sexuality, gender, race, class, age and ability.” Da bin ich ja mal echt gespannt.

Doktorin der Pornografie?

0135AP (280)

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Ladies (and gentlemen) abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s