„Ich bin teuer“

Christ und Welt – eine Zeitschrift für Glaube, Geist und Gesellschaft. Nicht unbedingt meine normale Lieblingslektüre.

Auch unreligiöse Menschen wie ich finden hier manchmal interessante Texte. Diese Zeitschrift hat kürzlich eine erstaunlich gut geschriebene Artikelserie über die Realitäten der käuflichen Liebe gebracht.

Gerade religiöse Menschen sind eigentlich selten in der Lage, diese Fragen ohne Schaum vor dem Mund und stattdessen mit Einfühlsamkeit und ohne Vorverurteilung zu diskutieren. „Warum werden ausgerechnet Prostituierte an den Rand gedrückt von einer Gesellschaft, die lebenslange Treue zum Partner in Umfragen bekundet, aber immer seltener lebt? Warum werden sie und nicht in erster Linie die gutbürgerlichen Freier für die Erosion von Werten in der Gesellschaft verantwortlich gemacht? Warum ist es anscheinend verwerflicher, ins Bordell zu gehen, als per Internet einen Seitensprung zu verabreden oder mit Sex seine Karriere zu befördern?“ Sehr wahr. http://www.christundwelt.de/detail/artikel/ein-ganz-normaler-job/

Noch erstaunlicher der nachfolgende Artikel über „Marie“, eine Escort Lady aus Düsseldorf. „Geht Prostitution ohne Zwang? Ja, sagt „Marie“, ein Callgirl aus Düsseldorf. Sie liebt den Sex für Geld. Er mache ihre Ehe glücklicher. Ein Gesprächsprotokoll“ – ob der Chefredakteur diese Veröffentlichung überlebt?

http://www.christundwelt.de/detail/artikel/ich-bin-teuer/3_Sitten_aa85fb8dcb_4551a68291

Über sunflower22a

I am a mystery.
Dieser Beitrag wurde unter Ladies (and gentlemen) abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s